Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Unmittelbar über den Fühlern eine seichte Querfurche. Fühler ganz schwarz, die Basalglieder kurz schwarz behaart. Untergesicht gelb behaart. Rüssel und Taster schwarz. Schlafenrand sehr stark entwickelt. Thorax schwarz, in der vorderen Halfte median mit einer Strieme von gelbem Toment, an der Quernaht und hinten mit sehr kurzem, zerstreutem weissen Toment; Brustseiten dichter weiss tomentiert. Schildchen schwarz, die Dornen gleichfalls, mit kurzer, braungelber Spitze, nicht einwarts gekrümmt. Hinterleib stahlblau, namentlich hinten mit zerstreutem, sehr kurzem, weissem Tomente. Flügel schwarzbraun, an der Wurzel heil. Schwinger gelb. Beine schwarz, nur an den Mittelbeinen der Metatarsus braungelb. Körper- und Flügellange ca. 9 mm.

Die von Kertész (Ann. Mus. Nation. Hungar. XII. 1914, p. 505) gegebene Bestimmungstabelle führt auf curvispina Enderl., welcher sich durch gelbe Vorder- und Mitteltarsen unterscheidet, ferner durch die stark einwarts gekrümmten Dornen und durch gelbe Taster. C. fiaviceps Walk. hat wahrscheinlich ganz schwarze Beine, nach Kertész ist bei ihr die Spur eines Stirnkammes deutlich sichtbar.

Cyphomyia nigripes n. sp.

Air Njuruk, Dempu, 1400 M, August, 1 2.

9. Kopf tiefgelb, Ocellenhöcker dunkelbraun, Stirne in der Mitte vertieft, mit hohem Kamme in dieser Vertiefung. Schlafengegend stark entwickelt; Fühler schwarz. Untergesicht gelb behaart. Rüssel braun, Taster schwarz. Thorax dunkel stahlblau mit ziemlich langer und dichter schwarzer Behaarung, mit wenig deutlicher, nur in der vorderen Halfte erkennbarer Mittelstrieme von gelbem Tomente, hinten mit zerstreutem weissen Tomente; Schildchen und Dornen von derselben Farbe wie der Thorax, letztere wenig gebogen, weiss behaart. Brustseiten mit weissem Tomente. Hinterleib dunkel purpurn, grob gekörnelt, namentlich in der hinteren Halfte ziemlich lang behaart. Flügel rauchbraun, nur die ausserste Wurzel glashell, das Stigma schwarzbraun. Schwinger wreiss. Beine ganz schwarz. Körper- und Flügellange 10 mm.

Diese Art ist C. orientalis Kertész (Ann. Mus. Nation. Hungar. XII, 1914, p. 505) sehr ahnlich; diese unterscheidet sich durch die deutlich gelbe Spitze der Vorderschenkel und den gelben Vordermetatarsus, deutlichere Thoraxmittelstrieme, schwarzbehaarte Dornen, metallisch blaue Hinterleibsfarbe, schneeweisses Toment am Untergesicht.

Ephippiomyia Bezzi.

Ephippiomyia bilineata F.

Air Njuruk, Dempu, August.

Ptecticns Löw.

Ptecticus aeneithorax n. sp. Suban Ajam, Juli.

Hintere Stirnpartie des c? glanzend schwarz, die vordere weiss. Fühler gelb; Untergesicht braun; Rüssel und Taster gelb. Thoraxrücken glanzend schwarzgrün. Schulterbeulen, Postalarcallus und Schildchen gelb. Brustseiten gelb; Mesopleurum schwarz, nur an den Randern schmal gelb. Sternopleurum unten schwarz, Hypopleurum mit schwarzem Flecken. Hinterrücken schwarz. Hinterleib gelb, vom 2ten Ringe an mit breiter schwarzer Querbinde. Hypopyg schwarz, glanzend, mit gelben Anhangen. Flügel gelblieh, an der Spitze mehr braunlich tingiert. Schwinger braunlich. Beine gelb, die vorderen Tarsen schwarzbraun. Hinterschenkel unten in der Wurzelhalfte schwarz, was sich in der Mitte des Schenkels nach oben ausdehnt und dort einen Querring bildet. Hinterschienen schwarz; Hintertarsen weiss, an der Unterseite gelb. Körperlange 14 mm; Flügellange 13 mm.

Bein 9 ist die Stirne im grösseren hinteren Teile glanzend schwarz, vorne weiss. Unter den ahnlichen Arten unterscheidet sich longipennis durch die dunkle Flügelspitze, ganz gelbe

Sluiten