Geen zoekvraag opgegeven

Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

schwarz. Von Kopfborsten sind nur die relativ kurzen inneren Scheitelborsten vorhanden. Wurzelglieder der Fühler gelbrot, das 3te Glied braun, die Borste nur an der Wurzel pubeszent. Hinterkopf oben schwarz mit schmalem gelben Rande, unten gelb. Fühlergruben weiss bereift, von einander getrennt. Wangen und Backen gerunzelt. Rüssel schwarzbraun, Taster gelbrot, an der aussersten Spitze verduukelt. Thorax und Schildchen glanzend schwarz, punktiert, mit schwarzer Behaarung. Brustseiten schwarz, z< T. hellbraun bestaubt, die Behaarung dunkel. Hinterleib dunkel stahlblau, z. T. purpura, namentlich in der Mitte, mit dunkel brauner Behaarung, iu der Mitte nicht gekielt. Hüften schwarz, Vorderschenkel an der Wurzel, unten bis zur Mitte, schwarzlich, weiterhin gelbrot; Mittelschenkel schwarzbraun, hinten mit rötlichem Lüngsstreifen; Hinterschenkel schwarz; Vorderschienen schwarz; Mittel- und Hinterschienen schwarz, in der Mitte breit rötlich; alle Tarsen schwarzbraun mit gelbweissem Metatarsus. Flügel mit schwarzbrauner Zeichnung, an der Wurzel mit mehreren dunklen Fleckchen, in der Mitte mit breiter Querbinde, welche die kleine Querader enthalt, unten mit einem vorderen Zipfel die 5te Langsader weit überschreitend; die hintere Querader dunkel gesaumt, weiterhin mit mehreren lünglichen Flecken in der Spitzenhalfte. lte Hinterrandzelle am Ende kaum etwas erweitert; kleine Querader in der Mitte der Discoidalzelle. Schwinger schwarz mit hellbraunem Stiel; Schüppchen dunkel. Körperlange 5,5 mm; Flügellange 6 mm.

Hendels Tabelle (Abhandl. K. K. Zool. Bot. Gesellsch. Wien. VIII, 1914, p. 304) führt auf N° 3. Glabella unterscheidet sich u. a. durch gelbe Flügelwurzel, fuliginosa durch lang gefiederte Arista. Glabra Walk. hat eine gelbe Hinterleibsbinde, divisa und truncatula haben helle Schwinger. Von allen ist die neue Art auch durch den heil gelbroten Kopf verschieden. Meiner atrata von Simalur sieht sie gleichfalls ahnlich, auch diese hat jedoch einen fast ganz schwarzen Kopf, eine langgefiederte Fühlerborste u. s. w.

Rhadinoinyia Schin.

Rhadinomyia orientalis Schin.

Piek von Korintji, August; Gunung Singalang, Juni.

TRYPET1NAE.

Anastrepha Schin.

Anastrepha extranea de Meij.

Air Njuruk, Dempu, August.

Colobostroter Enderl.

Colobostroter pulchralis Enderl. Suban Ajam, Juli.

In beiden Stücken zeigt der Thorax 2 weit getrennte schwarze Langslinien, welche hinten auf die Seitenecken des Schildchens übertreten.

Ptilona v. d. Wulp.

Ptilona brevicomis v. d. Wulp.

Air Njuruk, Dempu, August; Suban Ajam, Juli.

Ptilona nigriventris Bezzi.

Pasumah Estate (Palembang), August.

Beim cT ist der 2te Hinterleibsring bisweilen nur am Vorderrande, bisweilen fast ganz gelb.

Rioxa Walk.

Bioxa sexmaculata v. d. Wulp. Kep. Alüang.

Sluiten