Geen zoekvraag opgegeven

Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

sehr lang, mindestens anderthalb mal die Lange von Kopf und Rumpf, an der Unterseite mit quer vergrösserten Schuppen bedeckt.

Gelblieh oder braunlich mit kleinen schwarzen Pünktchen; ein schwach entwickelter dunkier vertebraler Langsstrich, ein deutliches dorso-laterales Lüngsband, vorne breiter und die Seiten des Kopfes bedeckend; Unterlippe gelblieh, die gelbe Farbe als Lüngsband fortgesetzt und an seiner oberen Seite undeutlich, unten deutlich dunkel begrenzt. Bauch grau oder gelblieh mit dunklen Langsbandern, das mittlere Band am scharfsten ausgepragt.

Das kleinere Exemplar von der Tanah Merah-Bai ist rötlich-braun und 395 mm. lang, davon kommt 235 mm. auf den Schwanz. Es hat 7 Praeanalporen, rechts 4, links 3, und 6 Analschuppen. Das andere Tier dieser Sammlung, gelblich-braun, ist etwas grösser, 445 mm. Totallange, der Schwanz aber misst nur 190 mm. weil das letzte Stück reproduziert ist; Praeanalporen 7, rechts 4, links 3, und Analschuppen 6.

Diese Art, welche nicht so seiten zu sein scheint, ist bekannt von der Nordküste und der Südküste Neuguineas. Sie erreicht eine betrachtlichere Lauge als die andere Spezies: Lialis burtoni Gray, wovon das grösste bekannte Exemplar 517 mm. misst, wahrend L. jicari bis 807 mm. wird.

10. Gonyocephalus dilophus (D. B.). Hollandia, 1 Ex. van Kampen leg.

Zwischen Vereeniging am Sangké-Fluss und Zoütbron am Bégxwre-Fluss, '18. VI. 1910,

1 Ex. van Kampen leg. Korimé-Fluss, 6—22. II. 1911, 1 Ex. Gjellerup leg.

Die drei Exemplare sind alle jung. Allgemeine Art, in ganz Neuguinea vorkommend. 11. Gonyocephalus nigrig-ularis Meyer.

Boulenger, Transact. Zool. Soc. London XX, 1914, p. 255, pl. XXVIII, fig. 3. de Rooij, Indo-Austr. Rept. I, 1915, p. 111.

Am Unterlauf des Sermowai ± 70 M., 30. III. 1911, 1 Ex. Gjellerup leg.

Eine junges Tier, grau-grün gefarbt, mit schwarzen Querbandern, die ein schmales grünes Band einschliessen. Bis jetzt ist die Art nur bekannt von dem Niederlündischen, westlichen Teil der Insel, sowohl vom Norden als vom Süden.

12. Gonyocephalus modestus Meyer. Hollandia, 1 Ex. van Kampen leg.

Zwischen Njao am Tjano-Fluss und Sêkofro am Sangke-Fluss, 16. VI. 1910, 1 Ex. van Kampen leg.

Tanah Merah-Bai, VIII. 1910, 1 Ex. Gjellerup leg. Jaona, IX. 1910, 6 Ex. Gjellerup leg. Korimé-Fluss, IX. 1910, 2 Ex. Gjellerup leg.

Am Oberlauf des Sermowai + 400 M., 4. IV. 1911, 1 Ex. Gjellerup leg.

13. Varanus indicus (Daud.). Hollandia, 1. II. 1911, 1 junges Ex. Gjellerup leg.

Am Buarim, Nebenfluss des Sermowai, 29. IV. 1911, 1 Kopf Gjellerup leg. Am Oberlauf des Sermowai, V. 1911, 1 junges Ex. Gjellerup leg.

14. Tiliqua gig-as (Schneider).

Zwei Exemplare empfangen vom „Exploratie-Detachement West-Neuguinea". Das eine ist ein junges Stück von 147 mm., dem grossen Kopf kommt davon 26 mm. zu und dem dicken Schwanz 62 mm.; clas andere hat 331 mm. Totallange.

Sluiten