Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

stesmu usw. anders auf. Das ist teilweise dadurch zu erklaren, dass er dem Instrumental als syntaktisch selbstandigem Kasus einen allzu grossen Platz eingeraumt hat. Dadurch konnte er kaum auf den Gedanken kommen, dass in einem preussischen Dativ eine Instrumentalform stecken könne. Wenn wir aber den preussischen Instrumental als selbstandigen Kasus leugnen und darauf achten, dass die sogenannten Dativformen sowohl von Nomina wie von Pronomina auch nach sen stehen (die sogen. pronominalen Instrumentale sind nur vereinzelte Kasusreste; s. u.), so ist gegen unsere Auffassung nichts einzuwenden. Sie ist umso wahrscheinücher, als die von Trautmann vorgeschlagenen Deutungen auch sonst auf sehr schwachen Füssen stehen.

Trautmann fasst S. 262 stesmu als ein indogerm. *ktésmö auf, mit der zirkumflektierten Dativendung -ö, die nach J. Schmidt Festgruss an Böhtlingk 102 neber -öi existiert haben soll. S. 217 wird für preuss. griku ebenfalls eine Dativendung -5 angenommen; auch hier wird auf J. Schmidt aaO. verwiesen. Und der weibliche Dativausgang -u wird S. 226 als ein indogerm. -a aufgefasst, das zu -ai in einem ahnlichen Verhaltnis stehen soll wie -ö zu -öi; auch für dieses -a ware also zirkumflektierte Intonation anzunehmen. Ausser J. Schmidts Fussnote Festgruss an Böhtlingk 102 wird hier auch Collitz BB. 17, 34 f. zitiert. .

Wenn wir nun die von Trautmann angeführte Stelle aus dem Festgruss am Böhtlingk aufschlagen, so sehen wir, dass J. Schmidt dort tatsachlich neben -öi einen Dativausgang -5 annimmt, und zwar soll dieser in gewissen italischen, baltischen und germanischen Formen vorliegen: lat. populo, apr. waldniku, kasmu, ahd, mo, huuemu. Was zuerst den lateinischen Ausgang -ö anbetrifft, dieser kann sehr wohl auf italischem Boden aus -öi entstanden sein; s. Sommer Lateinische Laut- und Formenlehre1 342. Die deutschen Formen auf -o sind mit denjenigen auf -u nicht identisch; s. Janko Soustava S. 57 Fussn. 88, S. 84, Idg. Forsch. Anz. 15, 251. Für keine von diesen beiden Endungen

Sluiten