Geen zoekvraag opgegeven

Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

berger Beitrage zur Geschichte der litauischen Sprache 172 Fussnote 2, wo einige Belege aus Bretken verzeichnet sind, und weiter etwa Dauksza's Postilla, ed. Wolter 238, 12; 251, 8; 340, 15; 341, 30; Szyrwids Punkty Kazan', ed. Garbe 82, 5; 97, 24; 109, 4; 146, 17 (daneben iztay 19, 1 und 4). Ein jeder kann sich ohne Mühe soviele Belegstellen zusammensuchen wie er wünscht. Dass aus szitai sztai geworden ist, hat wenig Auffalliges: bei Interjektionen kann ein solcher Vokalschwund auch ausserbalb des Gebietes der für andere Wörter geitenden Lautgesetze vorkommen. Dieses szitai, sztdi ist nichts anderes als das Neutrum von szitas „dieser"; s. Zubaty Listy filologické 36, 341 f. ,sï)

Zur Begründung der Hypothese, dass stas idg. ht- habe, dürfen wir uns also nicht auf lit. sztdi berufen. Ist dann aber die Annahme von einem Stamme *Mo- überhaupt plausibel? Ich glaube, nein.

Zubaty aaO. identifiziert stas mit lit. szitas, indem er den Schwund des i „snad pfich/lenlm k jednoslabicnému tas, lit. tas, mïsto néhoz v prustinë skoro óplnê opanovalo" (d. h.: „etwa durch Anschluss an das einsilbige tas, lit. tas, welches es im Preussischen beinahe vollstandig verdrangte") erklaren möchte. Dass diese Hypothese Zubaty selbst nicht ganz befriedigt, dürfte aus dem Worte „snad" („etwa, vielleicht") hervorgehen. Lautgesetzlicher Schwund ist absolut ausgeschlossen, aber auch die Zubatysche Hypothese, dass ein Wort für „hic" unter dem Einflusse eines Wortes für „is" seine Haupttonsilbe verloren habe, ist beinabe ebenso unglaublich. Sollten wir dann vielleicht annehmen, dass zuerst *sitas (mit s aus urbalt. s) die Bedeutung „is" bekommen habe und spater unter dem Einflusse von *tas in stas verwandelt sei? Auch das ware sehr unwahrscheinlich: ursprünglich hatte man nebeneinander "sis „dieser, hic", sitas „id.", tas „der, is"; sitas, das ebensogut „IchDeixis" hatte wie sis, stand als „der hier" in einem gewissen Gegensatz zu tas „der", und solange sis in seiner alten Bedeutung existierte (was bekanntlich bis in die

Sluiten