Geen zoekvraag opgegeven

Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

damas Jezus tare iemus: d kad anis pareio, pradeio Jesus

bitot miniump.

Willent Enchiridion und Episteln und Evangeliën, ed. Bechtel S. 1—7 (Prakalbeghimas zum Ench.), 45—107 (1. Teil der Euangelias bei Epistolas). S. 45—107 begegneten mir zahlreiche Beispiele von anys, l67) kein einziges von anë. Anis wird an all diesen Stellen für „sie", russ. „oni", frz. „ils" gebraucht. S. 1—7 kommt einmal anys vor: 5, 12 f.: iog tai kalti ira dariti \ a% iey ib nedara \ tada tüprakeikta grieka anis dara, — und einmal anë: 3, 1 f.: Tatai taipaieg anie tiewai schwentieghi gerai regeia ir ischmane \ kurie...

Auch der Psalter von 1625, den Bezzenberger in den Fussnoten zur Einleitung des 2. Bandchens der Lit. und lett. Drucke des 16. Jhs. widerholt anführt, wird dieselbe Verteilung der beiden Formen gekannt haben. S. XXIV Fussn. teilt Bezzenberger mit, dass er anis an 148 Stellen bemerkt hat. Als Beispiele werden angeführt: ir anis affierawoia sawo sunus (Ps. 106, 37), — anis dangausp ejo{Ys,. 107, 26); an beiden Stellen hat die Bibel von 1853 jie. Anie (annie) hat B. nur an 4 Stellen gefunden, und zwar Ps. 16, 4; 20, 8; 107, 39; 109, 3; der Text von 1853 hat 16, 4 annie, kurrie, — 20, 8 Annie, im Gegensatz zu mes, wohl als „jene" aufzufassen,—107,39 Tie, kurrie, — 109, 3 jie. Die Abweichung 109, 3 ist schwer zu erklaren; leider ist mir der vollstandige Text des Verses nicht bekannt. Hat der Uebersetzer anys und «««nicht mehr richtig auseinander gehalten? Oder hat er mit seinem anie etwas anderes sagen wollen als einfach „sie"?

Ich zweifle nicht daran, dass der in mehreren weit auseinander liegenden Mundarten des Altlitauischen vorkommende Gebrauch von ««^sspeziell für „sie" — im Gegensatz zu anë „diejenigen; jene" — der ursprüngliche ist. Wenn in gewissen Texten anys vorkommt, wo wir anë erwarten würden (vgl. Wolter Chrestomatija 74, 15: pasztawinti ira anis tarnay, aus der Summa), so wird das einem sekundaren Durcheinanderlaufen der beiden Formen zuzuschreiben sein. Und wenn wir in der Forma chrikstima van 1559 anie

Sluiten