Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Ed. Dolezal. Die Anwendung der Photograpbie in der praktischer! Messkunst. Halle. 1896.

A. Sehell. Der photogrammetrischè Stereoskopapparat. " Wien■' 1904.

O. Hagen. Grundzüge der Wahrscheinlichkeitsrechnung Berlin 1837.

Laplace. Théorie analytique des probabilités. Nouvelle édition Paris. 1847.

Dr. A. Sawitsch. Die Anwendung der Wahrscheinlichkeitstheone auf die Berechnung der Beobachtungen und geodatischen Messungen oder die Methode der WÉÉ) kleinsten Quadrate. Deutsch bearbeitet von C. G. Lais. Mitau und Leipzig. 1863.

S. F. Lacroix. Traité élémentaire du calcul des probabilités.

4e Edition. Paris. 1864. H. Laurant. Traité du calcul'des probabilités. Paris. 1873.

J. B. J. Liagre. Calcul des probabilités et théorie des erreurs. Paris—Bruxelles. 1879.

Dr. A. Mey'er. Vorlesungen über Wahrscheinlichkeitsrechnung. Leipzig. 1879.

J. Bertrand. Calcul des probabilités. Paris. 1889. •

H. Herz. Wahrscheinlichkeits- und Ausgleichungsrechnung. Leipzig. 1900.

N. C. Grotendorst. Beginselen der waarschijnlijkheidsrekening

en van de theorie der fouten. 2"c druk. Breda. 1910. J. Kozak. GTundlehren der Wahrscheinlichkeitsrechnung als

Vorstufe für das Studium der Fehlerausgleichung,

Schiesstheorie und Statistik. Wien. 1912. Chr. L. Gerling. Die Ausgleichungs-Rechnungen der practischen

Geometrie, oder die Methode der kleinsten Quadrate.

Hamburg und Gotha. 1843. Ch. Fr. Gauss. Méthode des moindres carrés, traduit par J.

f Bertrand. Paris. 1855. Ch. Fr. Gauss. Abhandlungen zur Methode der kleinsten Quadrate.

In" deutscher Sprache herausgegeben von Dr. A.

Börsch und Dr. P. Simon. Berlin. 1887, Dr. Ch. A. Vogler. Grundzüge der Ausgleichungsrechnung.

Braunschweig. 1883.

Sluiten