Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

162. 3. Zdtschriften ■ Historische Zeitschrift 1859 ff, Historische Viertelsja.hrschrift (1889) 1898 ff, Hist. Jahrbuch der Oörresgesellschaft 1880 ff, Revue historique 1876 ff, Revuedes questions hist. 1866 ff, Revue d'histoire eccl. 1900 ff (Löwen), Revue de synthese historique 1900 ff, Bibliothèque de VEcole des chartes 1839 ff, Zentralblatt für Bibliothekswesen 1884 ff.

Zeitschriften mit bibliographischen Angaben: auBer den genannten bieten solche Angaben besonders: Jahresberichte der Geschichtswissenschaft 1878 ff, Literarisches Zentralblatt 1851 ff, Deutsche Literaturzeitung 1880 ff, Literarische Rundschau 1881 ff, Literarischer Handweiser 1862 ff, Polybiblion 1868 ff, ferner Fachzeitschriften wie Theologische RevueWXl ff, * Theol.Jahresbericht 1881 ff, Byzantinische Zeitschrift 1892 ff, Neues Archiv furaltere deutsche Oeschichtskunde 1876 ff usw.

Ober Zeitschriften aufsatze, Abhandlungen, Oesells c h a f t s schriften unterrichten FKoner, Repertorium (von 1800—50) 1852—6; FDieterich, Bibliographie der deutschen Zatschriften-Literatur 1897 ff (seit 1911 auch der fremdsprachlichen).

§ 4. Biographische Hilfsmittel (Personalnachweise).

163. ChOJöcher, Allgemeines Gelehrtenlexikon, 4 B., 1750—51, Forts. von JChAdelung, HWRotermund, OOünther, 7 B., 1784—1897; Allgemeine deutsche Biographie 1875 ff; JMichaud, Biographie universeüe ancienne et moderne 1811 ff, 21842—65; JFHöfer, Nouvelle biographie générale 1857 ff; OVaperau, Dictionnaire universel des contemporains °1895; WSmith-HWace, Dictionary of christian biography 1895—1902 (Altertum) ; HHurter, Nomenclatorliterarius theologiaecath.3 1903 ff. — Für die Hiërarchi e: MLeQuien, Orienschristianus 1740; BOams, Series episcoporum ecclesiae cath- 1873 (79. 86); KEubel, Hierarchia catholica medii aevi 1898 ff.

Verzeichnisse 1 e b e n d e r Schriftsteller: (JKfirschner) Deutscher Literaturkalender (seit 1878); (HKeiter) Kath. Literaturkalender (seit 1891); (HALDegener) Wer ists? (seit 1905), Who's who? (seit 1848), Who's who in America? (seit 1899); andere Personalnachweise s. bei Bernheim 311.

164. Weitere Literatur fiber die Quellen s. bei Bernheim 271 ff, Fonck, Wissenschaftl. Arbeaen2 329 ff, ffir Kir ch en geschichte im besondern s. Cde Smedt, Introductio generalis ad hist. eccl. (1876) 65 ff, JNirschl, Propadeutik der Kirchengesch, (1888) 21 ff, BAlbers, Manuale di propedeutica storica (1909) 19 ff, KKirch, Leitfaden der Kirchengesch. (o. J.) 3 ff.

NB. Auskunft fiber die Bibliothekszugehörigkeit seltener Bücher erteilt das Auskunftsbüro der deutschen Bibliotheken (Berlin NW 7, Unter den Linden 38).

Anhang. Literatur zur Einffihrung in die Hilfswissenschaften.

165. 1. Philologie: Die Sammelwerke von IvMfiiler, Oercke-Norden (oben n. 158); APauIy-GWissowa, Realencyklopddie der klass. Altertumswissenschaft2 1894 ff; ttP&vA, Grundrifi dergerman. Philologie2 1896 ff; GOröber, Grundrifi der roman, Philologie 1888 ff; BMaurenbrecher-RWagner, Grundziige der klass. Philologie (= Freunds Triennium philolog.3 1906 ff; LTraube, Ein&itungin dielatein. Philologie des MA 1911. Weitere Lit. s.Philolog. Methodik 1.

Philologische Methodenlehre: ABöckh, Encyklopadieu. Methodologie der philolog. Wissenschaften, hsg von EBratuscheck 1877,2 von RKluBmann 1886; Olmmisch, Wie studiert man klass. Philologie? 1909; OStahlin, Editionstechnik 1909; Regulativ für die Anlage der Ausgaben des Corpus script eccles. Latin. 1901; Grundsatze für die Herausgabe des Corpus catholicorum 1913. Weitere Literatur s. Philolog. Methodik 67. 95.

Sluiten