Geen zoekvraag opgegeven

Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

bedürfe einer genauern Kenntnis des Charakters der betreffenden Persönlichkeit Der Begriff Charakter umfaBt ja als wesenflichen Bestandteil auch die Summe der natfiriichen bzw ausgebildeten Anlagen des Strebevermögens.

436. 5. Will der historische Forscher die Tatsachen noch ihrem vollen objektiven Sein beurteilen, so hat er auBer den irdischen und menschlichen Ursachen auch die erste Ursache alles Seins und Oeschehens zu berücksichtigen, namlich Oott, ohne dessen BeschluB oder Zulassung hienieden nichts geschieht und dem auch alles historische Sein und Geschehen untergeordnet sind. Schon die Vernunft lehrt, daB Gott alles Sein und Werden auf seine gröBere Ehre beziehen muB, daB deshalb Gottes gröBere Verherrlichung das Endziel der einzelnen historischen Erscheinung und der gesamten Geschichte ist, daB Gottes gerechte Vorsehung sich bereits hier auf Erden im Leben der einzelnen, vor allem aber im Leben der Völker offenbart. Der Forscher wird darum auch bei vielen Geschehnissen, besonders in der Vergangenheit, die Wege und Führungen der Vorsehung aufdecken können, da diese Führungen vielfach handgreiflich erkennbar sind. So diente z. B. der Übergang Alexanders von Makedonien und seines kleinen Heeres von 35000 Mann über den Hellespont dazu, in dem Zeitraum von drei Menschenaltern die griechische Kultur bis an die Ufer des Indus und bis an die Grenzen Athiopiens auszubreiten und so der christlichen Lehre einen natfiriichen Weg zu jenen Landern zu bahnen. Ahnlich diente die hinterlistige Zerstörung der stolzen Flotte Karthagos durch Scipio Africanus dazu, Rom die Herrschaft fiber die Meere und damit die für die spatete Ausbreitung des Christentums so bedeutsame Weltherrschaft zu sichern. Auf die Erkennbarkeit der durch göttiiches Eingreifen gewirkten Wunder wurde bereits oben hingewiesen. Ein treffendes und überzeugendes Beispiel ffir das erkennbare Wirken Gottes in der Geschichte bietet ferner die Kirche. In leichter Weise kann namlich die Vernunft aus den Wirkungen der Gründung der Kirche durch Christus, wie z. B. aus den Martyrien so vieler Bekenner, aus der Verbreitung und dem fortwahrenden Bestand der Kirche selbst und ihrer Lehren trotz der auBeren zahlreichen Verfolgungen und trotz der Schwüchen der eigenen Mitglieder auf die göttliche Stiftung und Führung dieser Kirche schlieBen.

437. Beispiele für die Analyse der Ursachen und Wirkungen einer historischen Tatsache: Die nachsten Ursachen für den Sieg des Augustus m der Schlacht bei Actium war das Feldherrngeschick des Augustus und die Erschöpfung seiner Oegner. Entferntere Ursachen waren die pohtischen Kampte und die schiiefiliche Erschlaffung der Oegenparteien, der Ehrgeiz sowie die rückhaltende Klugheit und Tatkraft des Augustus, der die Umstande geschickt auszunützen wuBte. Die Entstehung des römischen Casarentums hatte auBerdem aber noch tiefere Ursachen. Das gesamte politische und soziale Leben der Römer drangte schon lange auf die Monarchie hin, vor allem die gewaltige zunehmende Ausdehnung des Reiches und die allmahliche Auflosung der innern Ordnung, ferner die innere Anlage des römischen Charakters, der die Neigung zur Ausbreitung in sich trug und sie auch mit praktischem Sinn, eiserner Konsequenz, organisatorischem Talent und dem starken Bewufltsein

Sluiten