Geen zoekvraag opgegeven

Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Rande den ganzen von Per& S. 445 als Anmerküng mitgeteiltén Passus: Hic secundum.... ipse monuit coniunxit.

Eine spatere Hand (H) hat dann in dem Bericht zu 985 „pater" in „filius" und „filii sui" in „patrui sui" verandert. Doch ist das nicht vor der Mitte des 13. Jahrhunderts geschehen, da die Stelle in unkorrigiertem Zustand in die Egmonder Chronik übergegangen ist.

Auf BI. 143 finden sich die folgenden Randglossen von der Texthand C. Zu 883: Godefridus rex Nortmannorum baptizatus est, ut sibi regio munere Frisia provincia et Gisila filia Lotharii [regis] daretur uxor. [Quo] facto Sifridus [et] ceteri Nortmanni repatriaverunt.

Und zu 886: Gerolfus et Gard[olfus] comités Fresonum ad imperatorem venerynt legationem Godefridi perficientes. Eodem anno Godefridus dux occiditur.

Beide Berichte sind aus Regino (ed. Kurze zu 882, 885, S. 120, 123) geschöpft, so daB also diese Hauptquelle des Annalentextes auch für die Glossen herangezogen wurde.

Auch F ist als Glossator der Handschrift tatig gewesen; Randbemerkungen von ihm finden sich nicht nur zu dem von ihm selbst, sondern auch zu dem von C geschriebenen Text. Glossen von F sind der ganze Bericht zu 1108 einschlieBlich der beiden ersten, aus Sigebert übemommenen Sage und der Bericht zu 1109: Anno dominicae incarnationis

MCIX in parrochia Legiensi cunctis quibus innotuit,

also gleichfalls mit EinschluB der Satje aus Sigebert. Die diesbezüglichen Angaben von Pertj sind ebenso irreföhrend wie die zu 1113; hier hat F die Stelle „Hoe anno mense maio ... Hermetis constitutus est" an den Rand geschrieben, die zu Anfang aus Anselms Fortsetmng von Sigeberts Chronik entnommen ist.

Gemeinschaftlich mit F hat eine andere Hand gearbeitet, die wir Fj nennen. Sie hat ganz ahnliche Korrektorbemerkungen angebracht wie C. Auf BI. 151 hatte F in dem Bericht zu 1126 für die Worte „Clericus sancto viro" am Zeilen- und Safeanfang eine Lücke gelassen; Fx hat sie am Rande nachgetragen. Auf der lekten Zeile von BI. 164 hatte

Sluiten