Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

das plöttfiche Interesse der Kurie an dem Egmonder Heiligen wohl nicht ohne EinfluB gewesen: er bot einen willkommenen Anknüpfungspunkt für Beziehungen, die Holland an Rom zu fesseln geeignet waren. Und ganz von selbst ergab sich, daB man den Kult nach der Wahl des Grafen Wilhelm II. zum römischen König (3. Oktober 1247) mit der Devotion gegen das graflich-königliche Haus verband. Als der junge König am 12. November 1248 dem Kloster Egmond den Novalzehnten zu Voorhout, Noordwijk und Sassenheym verlieh (OB I 479), legte ihm der Verfasser der Urkunde die folgende Begründung in den Mund: Sane cum beatus Adalbertus gloriosus confessor multis approbatus prodigiis et miraculis magnalibus insitus in ecclesia Hecmundensi, cuius progenitores nostri clare memorie fundatores extitisse noscuntur, fideliter requiescat, nos volentes dominum deum in ipso et ipsum in deo in remissionem nostrorum peccaminum honorare ...

Dieser Verfasser ist im Kloster Egmond zu suchen; denn die mit „actum et datum" eingeleitete Datierung findet sich so oder in der Fassung „datum et actum" auBer in der Urkunde des Königs Wilhelm für Kloster Egmond von 1248 Nov. 5. OB I 476 auch in denen des Abtes Lubbertus II. von 1250 OB I 533 und 1253 Dez. 31 OB I 579, 580.

Zugleich aber zeigt sich Abt Lubbertus darauf bedacht, das Eigentumsverhaltnis seines Klosters zum heiligen Stuhl von neuem zur Geltung zu bringen. Schon als König Wilhelm am 21. Oktober 1248 die Vorrechte des Klosters bestütigte (OB I 474), geschah das mit der Begründung: tum quia ecclesie Romane immediate subest tum quia pluribus aliis progenitorum nostrorum libertatibus est dotata. Und als der Papst am 5. Juni 1251 dem Abt die Pontifikalien verlieh (OB I 543), begründete er diese Auszeichnung der Egmonder Kirche damit, quod ad Romanam ecclesiam nullo medio, ut asseris, pertinet.

Dem Kult des hl. Adalbert hatte unterdessen auch Bischof Dietrich von Wirland, der seit April 1250 als apostolischer provisor in spiritualibus die Utrechter Diözese verwaltete

Sluiten