Geen zoekvraag opgegeven

Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

(OB I 511), seine Fürsorge zuteil werden lassen. Wie wir aus den Weihenachrichten WN und den Egmonder Annalen erfahren, hatte er am 2. Januar 1251 allen, die am Feste des hl. Adalbert oder der Kirchweih oder der Weihe des Altars in der Marienkapelle das Kloster besuchen würden, einen AblaB von 100 Tagen gewahit

Etwa drei Jahre spater ist die Egmonder Chronik entstanden. Als historiographische Leistung wie als Geschichtsquelle ist sie ohne jede Bedeutung. Gerade deshalb aber darf man auch hier nach den naheren Umstanden fragen, die zu ihrer Abfassung AnlaB gegeben haben. Irgendwie mufi. sie doch, da sie eine Berichterstattung über die letjtvergangenen Jahrzehnte nicht als ihre Aufgabe ansieht, zu den politischen Umstanden ihrer Entstehungszeit in Beziehung stehen.

Versuchen wir auch hier, uns diese Umstande deutlich zu machen, so ist an folgendes zu erinnern. König WUhelm hatte noch im April 1251 in Lyon bei Papst Innocenz IV. geweilt; aber im nachsten Jahre ist er, wie im zweiten Teile naher darzulegen ist, in die Bannen eines an die staufische Kaiserpolitik anknüpfenden deutschen Imperialismus hineingezogen worden, dessen treibende Kraft das niederdeutsche Bürgertum war. Es war vorerst nur eine Episode der königlichen Politik; aber nach dem Tode des Staufers Konrad (Mai 1254) hat sie unter dem EinfluB des rheinischen Stadtebundes von neuem eine Wendung dahin genommen. Es ist deutlich, daB die Chronik von einem Manne herrührt, der mit diesen Tendenzen nicht einverstanden war.

Da er im Kloster Egmond zu suchen ist, wird Abt Lubbertus II. ihm nicht ferne gestanden haben. Gerade von ihm wissen wir aber auch, daB er zu den politischen Beratern des jungen Königs gehört hat. Er wird im Februar 1252 (OB I 551) und im September 1255 (OB I 618) als Kaplan des Königs urkundlich genannt; in legterem Jahre auch als sein Vizekanzler (OB I 623 == Regesta imperii V 2. 5239). Bresslau (Urkundenlehre I2 569) hat bemerkt, daB er an den Beurkundungen des Königs nicht beteiligt erscheint und schwer-

Sluiten