Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

II. Bistum Utrecht.

Bischof Burkhard (1108) Juni 26 für Kloster Saint-Trond. Angebliches Original, unbesiegelt, im Staatsarchiv zu Hasselt. OB I 99:. presentibus ... principibus Florentio comiti (!) de Hollant, Gerardo de Wassenberge, Hugone de Vorne, Adelwino de Ledene cum füüs suis, Dudone de Furneholt etc.

Schon im Nederlandsch Archievenblad 1917/18 S. 147 habe ich bemerkt, daB diese Urkunde nicht, wie Blok in BVG. 5. reeks V (1918) S. 22 Anm. 1 angibt, im Original, sondern in einer jüngeren unbesiegelten Ausfertigung vorliegt und deshalb nicht unverdachtig ist. Trotj meiner Warming hat Blok in seiner Replik (Nederlandsch Archievenblad 1917/18 S. 226) seine Behauptung wiederholt und mich rektifizieren zu können geglaubt. Ich muB auf die Überlieferungsgeschichte der Urkunde deshalb naher eingehen. Van den Bergh, der sie 1866 (OB I 99) zuerst publizierte, hatte sie nicht selbst in Handen, sondem druckte sie nach einer ihm aus Brüssel zugesandten Abschrift und der beigefügten Erlauterung ab, deren Inhalt er wiedergab mit den Worten „Origineel in het Rijksarchief te- Brussel, Zegel verloren". Die Abschrift rührte anscheinend von Piot her, denn dieser hat 1870 die Urkunde, obwohl ihm das angebliche Original zur Hand war, mit denselben Fehlern wie van den Bergh (Wasseberge statt Wassenberge und Bucstelle statt Buctelle) abgedruckt (Cartulaire de 1'abbaye de Saint-Trond I S. 34); auch er fügte die Bemerkung hinzu „Original sur parchemin dont le sceau est détruit". DaB beide Gelehrte sich geirrt haben, wird ihnen niemand zum Vorwurf machen. Schlimmer ist, daB auch in Broms Regesten (No. 265) die Urkunde als Original bezeichnet wird; aber daB die Angaben von Brom nicht durchweg vollstündig und zuverlassig sind, weiB jeder, der sein Buch öfters benutjt. Um so mehr muB es befremden, das Blok in einem Fall, über den Meinungsverschiedenheit besteht, die Behauptungen von van den Bergh, Piot und Brom wiederholt, ohne die Urkunde selbst gesehen su haben. Sie liegt mir in Photographie vor und zeigt eine sehr krause

Sluiten