Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Man ersieht, daB ein groBer Teil des Kontextes von Brom 338 durch Brom 315 gedeckt und demnach unzweifelhaft echt ist. Nicht in dieser Weise gedeckt aber sind gerade solche Stellen, die auch inhaltlich höchst auffallend sind. Die ganze Stadtgemeinde Staveren tritt in ihnen als Gründerin des Klosters auf; durch den Ertrag ihrer Arbeit hat sie die St. Odulmskirche, die seit langer Zeit in Laienhand war, und Güter derselben, die von den VorgSngern des Bischofs an Laien verlehnt waren, von aller Laiengewalt befreit und in diesem freien Zustande ihrer gottesdienstlichen Bestimmung zurückgegeben. Es ist ein einzigartiger Vorgang: Kirchengut wird dadurch aus Laienhanden befreit, daB es in die Hande einer Laiengemeinde übergeht! Und ferner sagt der Bischof, er habe mit Willen und auf Bitten der Bürger einen Abt mit Mönchen in der auf diese Weise befreiten Kirche eingesetjt und geweiht, was doch gegen den Grundsatj der freien Abtwahl verstoBen würde.

Der Kontext von Brom 338 enthalt demnach erhebliche unechte Zutaten.

In der uns vorliegenden verfalschten Fassung wird Brom 338 in den Urkunden von 1243 Brom 977 und 978 bestatigt. Das würde eine» Spatgrenze bedeuten, die mit dem Schriftbefund des angeblichen Originals nicht in Einklang zu Dringen ist. Doch müssen wir auch gegen die Echtheit der beiden Bestatigungsurkunden Bedenken vorbringen.

Das erheblichste derselben ergibt sich auf einem Umwege: aus der Unechtheit der Güterliste des Klosters, die in dem Privileg Innocenz' IV. vom 29. Aug. 1245 Colmjon 73 vorkommt Wir stellen sie hier derjenigen des Privilegs vom 17. Aug. 1245 Colmjon 71 gegenüber.

Colmjon 71. 1245 Aug. 17 Colmjon 73. 1245 Aug. 29

monasterium sancti Odulphi in monasterium de Stauria ordinis Stauria in quo divino mancipati sancti Benedicti Traiectensis dyoestis obsequio cesis quod ad Romanam ecclesiam

nullo pertinet mediante, in quo divino estis obsequio mancipati sub beati Petri et nostra protectione suscipimus et presentis scripti privilegio communimus ...

Sluiten