Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Hemelum, die Dekane von Staveren und Bolsward und die iudices et consules coetuum Franeker, Veldenzee, Hemelum, und Harich am 30. Juni 1290 ausgestellt haben (Matthaeus, Veteris aevi analecta III2 472). Sie erklaren: pro bono pacis in unum Stauriae convocati iura seu plebiscita eiusdem per bella civilia quasi exinanita restauravimus omni guerra seu defensione civium composita. Statüimus igitur, quod infra civitatis terminos non debeant pati vel sinere pro homicidio domorum incendia vel fracturas nee personarum captivitatem, pecorum vel rerum mobilium rapinam, domorum vel navium invasiones violentas ... Inhibuimus etiam, ut Staurienses nee frangant vel incendant domos aliquorum extra civitatem pro homicidio neque extranei pro eodem vel ob aliam causam domos civium Stauriae, naves vel res mobiles ausu temerario invadere praesumant ... Super omnia autem volumus, ut iura seu libertates a gloriosissimis imperatoribus videlicet domino Heinrico et eius patre imperatoribus augustis civibus Stauriae indultae et conscriptae seu constitutiones ab eisdem civibus inveniendae ratae maneant et inconvulsae.

Hier wird also nicht nur der Inhalt von St. 3214 bestatigt, sondern es besteht auch zwischen der Stadt Staveren und den umliegenden Landschaften dieselbe eigenartige Verbindung, die dort vorausgesetjt wird. In das Jahr 1290 paBt aber auch die in St. 3214 vorkommende Bekraftigung durch den Erzbischof von Köln statt wie man erwarten sollte durch den Bischof von Utrecht. Denn der Elekt Johann L, der schon seit Jahrzehnten die bischöflichen Funktionen nicht wahrgenommen hatte, hatte am 25. Januar 1290 eine Vorladung nach Rom erhalten, die bald darauf seine Absetjung zur Folge hatte. Der Name des Erzbischofs kann natürlich der echten Vorlage entnommen sein, die vermutlich ein Zollprivileg war^-j^.

Das Verbot des Zweikampfes und die Androhung vórr Hausbrand bei Totschlag binnen besetter soene oft overgerechten handt-vrede, bei Notzucht, Totschlag im Hause oder Bruch des Stadtfriedens durch Totschlag findet sich auch in der Handfeste des Grafen Florens V. für Staveren vom 1. April 1293 (van Mieris, Groot Charterboek I S. 544).

Sluiten