Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Daarmede zijn de legerbevelhebbers voldoende voorbereid op de instructie tot „Nachhauen" welke de kern uitmaakt van Moltke's verdere Anweisungen i. Zij luiden als volgt.

Es kommt darauf an, durch baldigen Vormarsch des deutschen Heeres auf Paris die französische Armee nicht zur Ruhe kommen zu lassen, Neubildungen zu verhindern und dem Lande inöglichst viel Streitmittel zu entziehen.

Seine Majestat befehlen den Vormarsch des deutschen Heeres in Richtung auf Paris.

Die I. Armee mit unterstelltem H.K.K. II marschiert westlich der Oise gegen die untere Seine. Sie muss bereit sein, in Kampfe der II. Armee einzugreifen. Ihr fallt ausserdem der Flankenschutz des Heeres zu; Neubildungen des Gegners hat sie in ihrem Operationsgebiet zu verhindern. Die zur Abschliessung von Antwerpen zurückgelassenen Teile (III. Res. Korps, IX. Res. Korps) werden der O.H.L. unmittelbar unterstellt. Das IV. Res. Korps steht der Armee wieder zur Verfügung.

Die II. Armee mit unterstelltem H.K.K. I geht über die Linie La Fère—Laon auf Paris vor. Ihr fallt die Einschliessung und Wegnahme von Maubeuge und spater von La Fère sowie im Einvernehmen mit III. Armee die von Laon zu. H.K.K. I klart vor der Front der II. und III. Armee auf. III. Armee ist mit Nachrichten zu versehen.

Die III. Armee setzt den Vormarsch fort über Linie Laon—Guignicourt westlich Neufchatel auf Chateau-Thierry. Hirson ist wegzunehmen, ebenso Laon mit Fort de Condé in Einvernehmen mit der

II. Armee. H.K.K. I, vor der Front der II. und III. Armee, wird die

III. Armee mit Nachrichten versehen.

Die IV. Armee marschiert über Reims auf Epernay. H.K.K. IV, der V. Armee unterstellt, wird auch an IV. Armee melden. Das zur Wegnahme von Reims erforderliche Relagerungsgerat wird zur Verfügung gestellt werden. VI. Armeekorps tritt zur V. Armee.

Die V. Armee, der das VI. Armeekorps zugewiesen wird, geht gegen die Linie Chalons s. Marne—Vitry le Fran?ois vor. Sie hat durch Staffelung links rückwarts für den Flankenschutz des Heeres zu sorgen, bis die VI. Armee diesen westlich der Maas übernehmen kann. H.K.K. IV bleibt der V. Armee unterstellt, klart vor der Front der

IV. und V. Armee auf und hat auch an IV. Armee zu melden. Verdun ist abzuschliessen. Ausser den fünf Landwehr-Rrigaden der Niedstellung werden noch die X. und VIII. Ersatz-Division überwiesen, sobald sie bei der VI. Armee entbehrlich sind.

Die VI. und VII. Armee und H.K.K. III hat zunachst im Anschluss an Metz ein Vordringen des Gegners in Lothringen und das obere Elsass abzuwehren. Die Festung Metz wird der VI. Armee unterstellt. Geht der

1 Zoo luidt het oordeel in de officiëele publicatie van het Reichsarchiv: Weltkrieg III p. 10.

Sluiten