Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

DlE INDOMALAYISCHEN ARTEN VON PYCNOLEJEUNEA

irregulariter pinnatus. Folia caulina imbricata, ca. 0,8 mm longa, 0,54 mm lata, in plano ovata, apice rotundata, margine antico basi truncato-rotundata, brevi basi inserta. Cellulae apicales 16 x 12p., basales 32 x 16p., regulariter hexagonae, trigonis nullis. Lobulus magnus, anguste subcylindricus, quintuplo longior quam latus, 3/4 folii longitudinem aequans, apice oblique truncatus, angulo spina valida tarnen saepe occulta armato; carina subtsricta, levissimo sinu in folium excurrens. Amphigastria caulina parva, caule duplo latiora, ovata, sinuatim inserta, ad 1/3 inciso biloba, iobis triangulatis acutis, rima angusta. Perianthia uno latere innovata, longe obovata, apice rotundata plicis posticis longe decurrentibus, rostro valido. Folia floralia perianthio duplo breviora, lobulus maximus,

spathulatus, ad 1/4 solutus, apice obtusus; amphigastrium florale longe ovatum, liberum, ad 1/3 inciso-bilobum, lobis acutis. Androecea ignota.

Hab. Island of Polillo, Java. Das Auffallende an der ziemlich grossen Pflanze ist der besonders schmale und lange Lobulus, der an der Spitze in einen kurzen, meist zwei Zeilen langen Dorn auslauft.

Dieser Eckdorn ist stets etwas eingekrümmt und daher oft schwer zu sehen. Das Zellnetz ist sehr regelmassig

sechseckig ohne jede Eckverdickungen. Die Amphigastrien sind im Vergleich zu denen der anderen Arten nicht gross, meist nur doppelt bis höchstens 3 mal so breit wie das Stammchen. Das Perianth ist lang eiförmig mit ganz herablaufenden Kielen. Die Involucralblatter sind halb so gross wie das Perianth.

P. vittata Steph., Fig. 9. c—d. Original: ttP. vittata St. n. sp. Palawan. leg. Merrill 1913. det. Stephani.” Hierzu gehören ausserdem Schiffner 2769 (Andr. und Per.), Schiffner2777 (Andr.undPer.), Schiffner 2768 (steril). Es ist keine Beschreibung in Spec. Hepat. gegeben. In den Icones findet sich die Abbildung eines Blattes dieser Art.

Fig. 10. P. longiloba, a Blatt des Hauptstammes, b Perianth, c Zellnetz der Blattmitte, d Amphigastrium. — Vergr. a und d 30 fach, b 15 fach, c 140 fach.

Sluiten