Geen zoekvraag opgegeven

Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

trotz allem! — für jeden Verlorenen ein Ersatzmann sich meldet. Es gibt viele Helden in Deutschland." — Er erwahnte, daB in letzter Zeit der kleine Kikjou wertvolle politische Dienste geleistet habe. „Er ist tapfer und geschickt, auBerdem kommen ihm seine Sprachkenntnisse und seine gesellschaftlichen Verbindungen zu gute. Wir konnten ihn unlangst in einer besonders heiklen Mission ins Reich schicken. Die Aufgabe war schwierig und ist gut von ihm erledigt worden."

Hierüber freute sich Marion; war übrigens kaum überrascht. Aus dem kleinen Kikjou war ein Mann geworden: sie hatte es in dem Pariser VersammlungsSaal, und besonders bei der flüchtigen Begegnung im Treppenhaus konstatieren können — damals nicht ohne Erstaunen. Nun bewahrte er sich: mit Befriedigung nahm es Marion zur Kenntnis, als hatte ein Sohn oder ein Bruder etwas Braves geleistet.

Die Schwalbe war nach Spanien abgereist — wuBte Hummler noch. Ihr Pariser Lokal hatte sie für eine Weile geschlossen und sich, mit Doktor Mathes und Meisje zusammen, dem Sanitats-Dienst der loyalistischen Armee zur Verfügung gestellt. Zur Zeit befanden sich alle Drei — Mathes, sein Meisje und die Schwalbenmutter — mit ihrer Ambulanz an einem Front-Abschnitt bei Valencia. „Von unserem kleinen Kreis hier ist also nicht mehr viel übrig," vermerkte Hummler — und Marion empfand: ,Wie einsam er geworden sein muB!' — „Helmuth Kündinger ist in China, eine groBe Pariser Zeitung hat ihn als Korrespondenten geschickt. Der Junge hat sich prachtvoll entwickelt, ist ein prima Journalist geworden, auch für unsere Zwecke oft sehr gut zu verwenden." — Immer wieder kam er auf „unsere Zwecke" zurück; auf den zah und unermüdlich geführten Kampf. Das Private war Nebensache.

Sluiten