Geen zoekvraag opgegeven

Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Geschirr waschen müssen, wie auch früher schon ? Man erfahrt kaum etwas darüber. Doch laBt sich nicht verheimlichen, dafi eben jenes Hotel, in dem sein Nachtlokal dann florierte, mit schweren japanischen Bomben belegt ward. Wie durch ein Wunder ist Bobby mit dem Leben davon gekommen; die Kellner seines Etablissements wurden erschlagen, auch das Mobiliarwar hin. Da hieB es wieder und noch einmal: Von vorne anfangen . . . Bobby blickte nur einige Tage lang fahl — zu viel des Entsetzlichen hatte er mit anschauen müssen! —; dann zwang er sich zum rosigadretten Aussehen wie zu einer Pflicht. Den Tapferen belohnt das Schicksal: die neue Bar war bald ebenso gut besucht wie die alte, über der Trümmer lagen. Ungeheures veranderte sich in der Stadt Shanghai, durch China ergoB sich ein Strom von Blut. Die Konsequenz der Ereignisse war riesenhaft, unabsehbar. Bobby wuBte es; er war nicht dumm, und erfuhr übrigens manches, was der Öffentlichkeit unbekannt blieb: eingeweihte Gaste trugen es ihm zu. Ihm lag es fern, die Wichtigkeit des eigenen Loses zu überschatzen. Er dachte aber — unpathetisch und von charmanter Zahigkeit, wie er war —: ,Wem ware damit gedient, wenn ich in panischer Verzweiflung mich selber aufgabe ? Das GraBliche macht man nicht dadurch besser, daB man sich unter die Heulenden, Verzagten mischt. Es hat sich herausgestellt und bewiesen, daB ein Nachtlokal unter meiner Leitung groBe Chancen hat. Niemand kann mir verdenken, daB ich leben will. Wenn die Leute Cocktails und Jazzmusik nicht entbehren wollen, auch wahrend die Erdoberflache sich unter Katastrophen verandert: bitte sehr! Bobby Sedelmayer ist Spezialist im Vergnügungs-Gewerbe! Er wird lacheln und adrett aussehen — bis ihn selber eine Bombe trifft. .

Sedelmayer und Kündinger tranken sich zu. „Auf

Sluiten