Geen zoekvraag opgegeven

Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

de; wir stilisieren sie apokaiyptisch, geben ihnen gewaltige Namen: Historische Wende, oder Weltuntergang. Das ist Irrtum und Eitelkeit. Soll unsere Epoche alles verandern und unterbrechen — nur weil es gerade unsere Epoche ist ? Der ProzeB geht weiter — zah und langsam, sehr langsam ... Es gibt Störungen, Rückschlage: dergleichen erleben wir jetzt. Lassen wir uns doch nicht gar zu sehr erschüttern und verwirren! Lasse dich doch nicht wirr und kop flos machen, liebes Herz, durch die Störungen und die Rückschlage! Vertraue doch: es geht weiter! Glaube mir doch: in den groBen Zusammenhangen rechnet dies alles so wenig, und wird einst ruhiger und kalter beurteilt werden, als wirs heute vermuten."

Sie blieb eigensinnig mit ihren Worten — wenngleich Bliek und Lacheln verrieten, daB sie beinah überzeugt und fast besanftigt war. „Wir leben aber heute — jetzt und hier. Unsere Leben werden vernichtet, durch die Rückschlage und die. Störungen, die Leben unserer Freunde und Kameraden; selbst die ungeborenen Kinder sind gefahrdet. — Die groBen Zusammenhange — können sie uns trosten ? Und wer beweist denn, daB es gute, vernünftige Zusammenhange sind ? — Ich weiB nur, daB jetzt gelitten wird, von Millionen. Ich schame mich, in mein kleines, privates Glück zu fliehen, wahrend Ströme von Blut und Tranen sich ergieBen."

„Es ist kein kleines, privates Glück!" Er hob tadelnd den Zeigefinger. „Ein schwieriges, tiefes Glück, nach vielen Leiden gewonnen. Haben wirs uns nicht verdient, liebe Marion ? — Nun müssen wirs tragen und fruchtbar machen. Auch dazu gehort Tapferkeit — oder gerade dazu. Stürzen, sich fallen lassen, sterben — auch heroisch sterben —: das ist leicht. Leben ist schwerer und ernster. Glücklich sein — das ist am schwersten und am ernstesten für uns, die wir weder

Sluiten