Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

sicht, andwatrpü gegenüber, andwairps gegenwartig, ags. andweard, as. andward, ahd. antwart, antwërt gegenwartig, antwartida gegenwart, zu wair]ban.

audwaürdjau antworten, as. andwordian, ahd. antwurtan, mit andawaürdi zu and und waurd. Ygl. die denominativa filnioaurdjan viele worte machen und ubilwaurdjan schmahen.

anno f. sold, jahrgeld (der stamm ist annön-) lasst sich wol am besten als entlehnung aus lat. annchia lebensmittel erklaren.

ans m. oder n. balken, au. dss, nicht genügend erklart. Hoffmann (Bezz. Beitr. 25, 108) vergleicht ohne genügenden grund lat. onus last, ai. dnas lastwagen. Kann lit. qsa, lat. ansa henkei mit ans verwant sein?

ansts f. gunst, an. ast, ags. ést, as. ahd. anst, zu an. unna gönnen, lieben, ags. unnan gönnen, gewahren, gern sehen, wollen, as. ahd. unnan gönnen, gewahren. Verwantschaft mit -anan (s. usanan) ist wegen der bedeutung unsicher (vgl. jedoch Wood, Publications of the Modern Language association of America 14, 313) und auch sonst ist keine ansprechende anknüpfung gefunden: am ehesten darf man gr. ovivvipu nütze heranziehen, denn das von Feist (Beitr. 15, 546) bemerkte ist nicht stichhaltig.

anjtar ander, an. annarr, ags. 6der, as. ödar, adar, ahd. andar, identisch mit lit. antras, apr. antars, osset. andar, ai. antara- und verwant mit

avest. anya-, ap. aniya-, ai. anydander. Ob aksl. vutorü und gr. ctrepos hierher gehören (s. Meillet, Idg. forschungen 5, 329), ist unsicher.

apaiistaülei f. apostelamt, aus gr. cin0<TT0h>i und apausta/dus m. apostel aus gr. ocTrÓGToxos.

aqizi f. axt, an. ex, <jix, ags. asx, as. acus, ahd. akis, acchus, verwant mit gr. j axt, beil und vielleicht mit lat. ascia axt (falls es durch metathesis aus *acsia entstanden ist: vgl. das verhaltnis von lat. viscus, viscum zu gr. /£o«, von lit. vdszJcas, aksl. voskü zu ahd wahs, Kretschmer, Einl. in die geschichte der griechischen sprache 164 fussnote 3).

ara m. adler, an. are, om, ags. earn, ahd. aro, arn, lit. etêlis, arêlis, aksl. orïlu, corn. er, cvmr. eryr adler, gr. opvtc (gen. cpulèo:) vogel, wahrscheinlich zu gr. Spvüfii bewege, erhebe, ai. rnóti erhebt sich, erreicht, erregt, erhebt.

arbai{»s f. arbeit, mühsal, an. erfede, ags. earfod,\ as. arbëdi, arbêd, ahd. arabeit, arapeit, arbeit, dazu das denominativum arbaidjan arbeiten, dulden, ahd. arpeitan, arbeiten. Wahrscheinlich ist arbaips keine zusammensetzung, sondern ableitung von einem vb. *arban, *arbaida, das vielleicht in schweiz. arbdn, nassau. era» arbeiten fortlebt. Ausserhalb des germ. sind heranzuziehen: lit. arbonas rind ('arbeitendes tier', Beitr, 16, 562), aksl. rabü, robti knecht, diener, leibeigner, poln. robic arbeiten, armen, arbanealc gehilfe, diener, und weiter mit unerklartem

Sluiten