Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

chermasse, dulkè staubchen, lat. fülïgo russ, skr. dhüli- staub, dhülika nebel, welche die tiefstufe *dhïïlder wz. *dhwel- enthalten können. Gehort ai. dhvdrati bringt durch tauschung zu fall, beschadigt in diesen zusammenhang? Schliesslich Bei erwahnt, dass krimgot. telicli töricht nicht hierher gehort, sondern aus türk. telyq entlehnt ist. Ygl. dul{)s, dwalmön.

e.

ei dass, damit (auch partikel zur bildung der relativa), zurn relativen pronominalstamm idg. *yo-, ai. yd-, gr. of u. s. w. (s. Sütterlin, Idg. forschungen 4, 93 f. f.)

eisarn n. eisen, au. isam, jam, ags. isern, iren, afris. isem, as. ahd. ïsarn (Isan), aus gall. ïsarno-, air. mm. Anders Johansson (Bezz. Beitr. 18, 17 f.) und Much (Zs. f. d. altertum 42, 164 f.).

eisariieins eisern, ahd. ïsarnin, zu eisarn.

f.

fadar m. vater, an. fouter, ags. fxder, afris. fader, as. fadar, ahd. fatar, air. athir, lat. pater, gr. varyip, armen, hair, avest. ap. pitar-, ai. pitar-.

fadrein u. yaterschaft, eltern, vorfahren, fadreins f. geschlecht, zu fadar.

faginön sich freuen, an. fagna, ags. fxgnian, as. faginön, faganön, fagnön, ahd. faginön, feginön, abge-

leitet von *fagina-, an. fegenn, ags. fxgen, as. fagin, fagan froh, verwant mit fahëfs und mit ags. geféon sich freuen, ahd. gif 'ého freude, gifëhan sich freuen, fëhön verzehren, essen (s. Braune, Beitr. 12, 396 f.). Gewöhnlich denkt man an zusammenhang mit fagrs und fahan.

fagrs passend, geeignet, an. fagr, ags. fxger, as. ahd. fagar schön (davon abgeleitet mit gramm. wechsel gafahrjan), zunachst verwant mit ags. gefégan, afris. fóga, as. fögian, ahd. fuogen fügen und mit an. fxgja putzen, weiterhin mit lit. pmzti schmücken, aksl. pasti beschützen, hüten (Zubaty, Arch. f. slav. phil. 13, 478 f. f.), lat. pax friede, gr. Tr»aaoi.\of pflock, ai. joagaschlinge, fessel, strick, woneben mit idg. media ags. fsec zeitraum, ahd. fali teil, fach, russ. paz fuge, lat. pango befestige, compages fuge, pagus gau, gr. Kqyvvfyt,! mache fest, füge (vgl. ai. pajrd- kraftig, feist, derb ?). Zu derselben wz. gehören fahan, fullafahj an, gafëhaba und vielleicht faginön, fahëfs: die grundbedeutung ist 'fügen, ordnen, befestigen, zurechtmachen'. Strachan (Bezz. Beitr. 20, 24) stellt noch air. ail angenehm zu fagrs.

fahan fangen, an. fd, ags. fón, afris. fan, as. ahd. fahan, nasalierte praesensbildung zu der unter fagrs besprochenen wz. Vgl. lat. pango befestige, skr. panjara- kafig (mit idg. y). S. auch gafahs.

fahëj»s f. freude, mit gramm. wechsel zu ahd. fagên willfahren, vgl. faginön, fagrs.

Sluiten