Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

gaunön klagelieder singen, klagen (dazu gaunöpus m. wehklage). Man veraratet, dass gaunön auf der idg. wz. *ylieu- rufen beruht, vgl. lit. zavèti besprechen, zaubern, aksl. zovq rufe, avest. zavaiti. zbayeiti, ai. hdvate, livdyati ruft. Anders Froehde (Bezz. Beitr. 21, 325 f. f.), der lat. fünus trauer heranzieht und zusammenhang mit gaurs annimmt. Vgl. gu|).

gauri[>a f. betrübnis, ai. ghorata grausigkeit, zu g a u r s.

ganrs betriibt, traurig, vgl. ahd. görag erbarmlich, gering, elend, urverwant mit klruss. zuryty betrüben, russ. zunU schelten, air. gure schmerzhaftigkeit, heftigkeit, ai. ghordfurcbtbar, grausig, heftig (s. Zupitza Die germ. gutturale 172). Vgl. gaunön, gaurijia.

gawadjön verloben, an. va (tja zum pfande setzen, ags. weddian verpfanden, verloben, ahd. wetten verpfanden, wetten, entrichten, zahlen, zu wadi. _ gawairj»i n. friede, eintracht, vgl. ahd. giwwrt wolgefallen, zu wair]ban.

gawaknan erwachen, an. vakna, ags. wsecnan, zu wakan.

gawamms befleckt, unrein, zu wamm.

gawargjan achten, verdammen, ags. wearigean, wyrigean dasselbe, as. waragean martern, qualen, ahd. toergan verdammen, verfluchen, zu *wargs geachteter verbrecher, s. wargifa. gawaürdi n. gesprach, zu w a ü r d. gawaürki n. geschaft, gewinn, ahd. gewurche wirken, tun, zu waürkj an.

gawaürstwa m. mitarbeiter, zu w aür s t w.

gawaürts gewurzelt, zu waürts.

gaweisön nach einem sehen, besuchen, sorgen, as. ahd. wison sehen nach, besuchen, heimsuchen, sich eines annehmen, beruht auf dem stamme weisa- (s. unweis) in seiner urspr. bedeutung 'sehend'. Vgl. an. visa, ags. wisian, as. tvïsean, ahd. wisen weisen und lat. visere besehen, besichtigen, besuchen.

— gawi n. gau, gegend, ags. -gé, and. -gö, ahd. gawi, gewi, gowi, nicht genügend erklart. Feist (Beitr. 15, 547 f.) stellt gawi (*ga-wih-1) zu weihs. Schrader (s. Anz. Idg. forschungen 9, 172) deutet es ebenfalls als 'gemeinschaft von dörfern', führt es aber auf *ga-aw-ia- zurück und vergleicht gr. ow dorf (mit den von Hesych. überlieferten nebenformen ayii ' KVftyi, ouxi ' (puhai, uoct; ' txï x,u[axi;). Osset, yau, qaw dorf scheint ein lehnwort aus dem gotischen zu sein, wie auch osset, mid met, honig sich als entlehnung aus got. *midus (= an. mjodr, ags. meodu, ahd. metu) erklaren lasst (Loewe, Idg. forschungen 3, 146 f.).

gawidan verbinden, ahd. wëtan binden, anjochen, verwant mit air. fedan gespann, geschirr, cymr. gwêdd joch, ai. vivadhdr schulterjoch, tragholz, proviant. Vgl. diswiss, gawiss. Ist an. vdêt, ags. wéd, as. wad, ahd. wat kleid hierher zu stellen?

— gawigan schütteln, bewegen, an. vëga bewegen, tragen, wiegen, wagen, ags. wëgan sich bewegen, bewegen, tragen, bringen, afris. wëga wiegen, ahd. wëgan sich bewegen, wiegen, wagen, lit. veêü (inf. vèszti), aksl.

Sluiten