Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

donnern, apr. grumins donner, aksl. grïmëti donnern, gromu donner, gr. xpituxlos knirschen, xPewiehere, avest. granta- erzürnt.

gramst n. (?) splitter, unbekannten ursprunges.

gras n. gras, kraut, an. gras, ags. qrxs, gsers, as. ahd. gras, ablautend mit mhd. gruose junger trieb der pflanzen, ferner verwant mit an. groa, ags. grówan, ahd. gruoan griinen, wachsen, an. grjinn, ags. gr éne, as. gröni, ahd. grnoni grüu, wozu ausserhalb des germ. lat. gramen gras (gr. ajXwpff? gelblich, grünlicb ist nicht aus *xPü>P°s dissimiliert, sondern hat idg. I, vgl. X*°1 grün> gras und die unter glaggwö genannten wörter). Anders Zupitza (Die germ. gutturale 203), der die germ. sippe mit lat. horreo starre, straube mich, gr. wüst, un-

fruchtbar, ai. liars- starr werden, sich strauben verbindet.

grëdags hungrig, an. graSogr, ags. grxclig, as. gradag, ahd. gratag gierig, zu grëdus.

grëdön hungern, zu gr ë dus.

grëdus m. hunger, an. gruJtr, ags, grxd gier, hunger, vgl. etwa lit. c/ardus wiirzig, wolschmeckend, air, gorte hunger (mit tt, idg. dhnl), ai gfdhyati ist gierig, grdhnu- gierig gfdhra- gierig, geier. Anders Hin (Beitr. 23, 291), der grëdus mi galmei verbindet. Ygl. grëdags

g- r ë d un, ® /

greipan greifen, an. gnpa, ags gripan, afris. grïpa, as. gripan, ahd grlfan, ablautend mit an. greipa ags. grdpian und mit an. gripr eigen

tum, kleinod, grip, ahd. grif grifl, vgl. ausserhalb des germ. lit. grëiiu greife, graibyti umhergreifen, lett. griba wille, grïbët wollen.

— grëtan weinen, krimgot. criten (mit i wie mine = mëna, schlipen = slëpan), an. grdta weinen, laut jammern, mhd. graden schreien, ablautend mit an. gr§ta zum weinen bringen, ags. gretan, as. grötian, ahd. gruogan anreden, angehen, entweder zu ai. hradate tönt oder aber zu apr. gerdaut sagen, gr. <pp*& zeige an, sage (Ark. 1. nord. til. 14, 388). Auffallig wegen des abweichenden vocalismus sind ags. gréotan, as. griotan.

— grëtsm. (?) weinen, an. gratr, zu grëtan. Falls grëtan mit ai. liradverwant ist, darf grëts mit ai. hradagetön, getöse identificiert werden.

grids f. schritt, stufe (besser grips), zu aksl. gr§dq komme, air. ingrennim verfolge, lat. gradior schreite, gradus schritt, stufe.

grindafrat>jis kleinmütig, aus grinda- zerrieben und frapi. Grindastellt sich zu ags. grindan zerreiben, lit. gréndw, gréndziu reibe, grandyti schaben, lat. frendo knirsche.

— gröba f. grube, höhle, an. grof, anfr. gruova, ahd. gruoba, zu graban.

grunduwaddjus f. (m.) grundmauer, aus grundu- und -waddjus (s. baürgswaddj us). Grundu-, nom. *grundus, an. grunnr, ags. afris. as. , grund, ahd. grunt grund, boden weist auf vorgerm. *ghrn-tu-, das noch nicht , in andern sprachzweigen widergefun- den ist. Möglicherweise gehort es

Sluiten