Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

unfta, s. und.

uiiwahs untadelhaft, ags. wóh, as. wcih verkebrt. Die urspr. bedeutung von germ. *wan%a- ist 'krumm, gebogen', vgl. ai. vdncati gelit krumm oder schief, wankt, wackelt, vakrdgebogen, krumm, wozu lat. vacillare wanken, cymr. gwaeth achlechter. Vgl. waggareis, waggs.

unwairjaba unwürdig, *unwairps, an. uverSr, ags. unwierSe, abd. wnwërd, s. wairfs wert, würdig.

uuwanims unbefleckfc, as. unwam, vgl. ags. unwemme, s. wamm.

unwaürstwö f. eine untatige, müssige, s. waürstw.

unweis unwissend, unkundig, an. uviss, ags. unwis, as. abd. unwis neben -weis, an. viss, ags. wis, as. abd. wis wissend, kundig, weise, zu witan. Eigentlicb ist germ. *wïsa- aus *wïssa- ein -to- particip, vgl. lat. vïsus. Vgl. unwiss.

unwëniggs unverhofft, zu wëns. Vgl. an. uvénn.

unwërjan unwillig sein, unwërei (?) f. unwille, *unwërs unwillig, an. vxrr freundlicb, rubig, angenebm, mit auffallender bedeutungsentwicklung zu *wêrs wabr, s. tuzwërjan. Vgl. alawërei.

unwiss ungewiss, an. uviss, ags. ungewiss, abd. unwis, ungawis. Germ. *wissa- berubt auf idg. *wittó- aus *wid-tó- (neben *wïd-to-, s. unweis), -to- particip zu witan, vgl. air. ro-fess scitum est, gr. «-f/u-to? ungeseben. Vgl. mi|)wissei.

uuwita m. unwissender, tor, an. uvite, ags. unwita, abd. unwiggo, zu witan. So auch unwiti n. unwis-

senbeit, unverstand.

unwunands in angst befindlicb, sicb nicbt freuend, *wunan, an. una zufrieden sein. Mit winja und as. abd. wunnia erquickung, lust, wonne, wiese, weide, ags. wynn wonne, freude gebört *wunan zur idg. wz. *wen- begehren, streben, mühevoll arbeiten, leiden, siegen u. s. w. in winnan. Aus dem begriffe des begebrens hat sich namlich auch der des liebens und der freude entwickelt, vgl. cymr. gwën risus, subrisio, arrisio, lat. venus, ai. vdnas lust, vanóti, vandti, vdnati wünscht, liebt, erlangt, siegt, gewinnt.

ur, s. us.

urraisjan aufsteben macben, aufricbten entbalt ein simplex -raisjan, an. reisa, causativum von -reisan (s. urreisan). Vgl. mit gramm. wechsel ags. rêran, aréran erheben, abd. rërjan fallen macben, berablaufen macben, fallen lassen, verstreuen, vergiessen.

— urrannjan aufgeben lassen, an. renna, as. rennian, abd. rennan rinnen machen, causativum zu r i nn an.

- urreisan aufsteben, -reisan, an. risa, ags. risan, drtsan, as. abd. risan sicb erbeben, steigen (im abd. und mbd. bedeutet das wort aucb 'fallen'). Ist idg. *reis- eine weiterbildung von *rei- in ai. rinati, rinvati lasst fliessen, lasst laufen, riyate gerat ins fliessen (vgl. rinnan)? Vgl. urraisjan, urrists.

urrists f. auferstehung, ags. érist, abd. urrist, zu urreisan.

urrugks verworfen, ausgescblos-

Sluiten