Geen zoekvraag opgegeven

Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

uswiss losgebunden, irre gehend, zu *uswidan losbinden, s. gawidan.

üt liinaus, heraus, an. ags. ut, as. üt, ahd. üg, ygl. air. ud-, odverbalpraefix und ai. ud- hinauf, hinaus, avest. us-, uz-. Ygl, üta, utana, ütaj>rö.

Üta ausserhalb, draussen, an. ags. ute, afris. as. üta, abd. üge, zu ü t.

utana ausserhalb, an. ags. utan, as. utan, abd. ügana, zu uta. Vgl. a ft a n a u. dgl.

uta{»rö von aussen her, zu uta. Vgl. alja|>rö u. dgl.

uzëta m. woraus gegessen wird, krippe, zuitan. Ueber eine ahnliche bildung zu 'dan, doch mit ganz anderer bedeutung, s. Muller (Tijdschr. v. Ned. taal- en letterk. 13, 219 f. f.). nzon, s. usanan.

w.

waddjus, s. baurgswaddjus. wadi n. pfand, handgeld, an. vei pfand, wette, ags. wed pfand, unterpfand, afris. wed vertrag, versprechen, bürgschaft, sicherheit, ahd. wetti pfandyertrag, rechtsverbindlichkeit, pfand, wozu gawadjön. Wadi ist gewiss kein lehnwort, sondern uryerwant mit lit. vadiïti auslösen, lat. vas (gen. vadis) bürge, vadimonium bürgschaft, gr. «f&Aov, ZSxov (*zreS>,ov) kampfpreis.

wadjabökös f. pl. pfandbrief, schuldschein, s. wadi und boka.

Waggareis m. (eher als ivaggari n.) wangenkissen, kopfkissen, ags. wongere, ahd. wangari, mhd. wanger, zu ags. wonge, as. ahd. wanga wange, I

das man wol mit recht als 'gebogene, gewölbte gesichtsflache' auffasst und mit ai. vdncati geht schief, geht krumm, wankt, wackelt, vakrdgebogen, krumm verbindet (s. unwahs). Neben got. *ivaggö scheint im germ. *wankja gestanden zu haben, denn dieses wird durch das entlehnte ital. guancia vorausgesetzt. Germ. *wanh- liegt yor in an. vaicJca, ahd. wanckön, wanhön wanken, das mit lit. vmgis bogen, krümmung, véngti etwas ungern tun (ausbeugen), alban. vanTc, vangu felge, radkranz, skr. vanjula- calamus rotang (und andere pflanzen, urspr. 'das sich heugende, sich wiegende gewachs') auf eine wurzelvariëtat mit ausl. media hinweist. Ygl. waggs.

waggs m. (wiese), paradies, an. vangr, ags. wong, as. (ahd.) wang feld, aue, nicht genügend erklart. Man yergleicht apr. wangus schlechtbestandener eichwald, halb ausgerodete waldflache, das aber ein lehnwort aus dem germ. sein kann. Vielleicht gehort waggs mit u nwahs, waggareis zusammen. — wagjan bewegen, schütteln, ags. wecgan, ahd. weggen bewegen, schwingen, aksl. voziti fahren, führen, gr. o%sottxi lasse mich tragen, fahre, causatiyum zu -wigan in gawigan. wiïlis, s, unwahs.

walisjan wachsen, an. vaxa, ags. weaxan, afris. waxa, as. ahd. wahsan, uryerwant mit gr. yermehre,

med. waclise, avest. u%syeiti, va%saiti, ai. uksati wachst (perf. vavdfaa). Neben *awelcs- steht *auJcs-. in lit. dulcsztas hoch, air. ós, -uas über, lat.

Sluiten