Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

tungsentfaltung zeigt. Aus dem germ. gehören hierher unwunands, wens, winja, winna, wunns 11. s. w. (z. b. ags. wunian, ahd. wonen wohnen); aus andern sprachgebieten sind zu vergleichen: ai. vanóti, vandti, vdnati wünsclit, liebt, erlangt, siegt, avest. vanaiti siegt, mp. vanïtan besiegen, scblagen, lat. vernis — ai. vdnas lust, cymr. gwën risus.

wintrus m. winter, jahr, an. vëtr, ags. afris. winter, as. ahd. wintar, urspr. 'regenzeit, wasserzeit', mit ablaut und nasal zu watö, ygl. zunachst lat. unda, lit. vandïi (Lidén, Beitr. 15, 522).

winjriskaürö f. worfscbaufel, in seinem zweiten gliede identiscb mit gutn. skura, as. abd. scora scbaufel, ygl. mbd. schorn zusammenkehren, schürn antreiben, reizen, scbüren und ferner vielleicht an. skëra, ags. abd. scëran scbneiden, lit. skiriu, air. scaraim trenne, scheide, lat. cerno scbeide, gr. xsipai schere, vernichte. Für winpi- s. diswinjjjan. winftjan, s. diswin|)jan.

wipja f. kranz, zu weipan. —• wis n. windstille, nacb Gosijn (Taalk. bijdr. 1, 191 f. f.) mit der urspr. bedeutung 'heiteres wetter' zu idg. *wes- beiter sein (s. wizön und w i s a n). Anders, aber kaum ricbtig Osthoff (Morpb. Unters. 4, 188 note).

wisan sein, verweilen, bleiben ist eigentlicb mit wisan sicb vergnügen, scbmausen (s. wizön) identisch. Scbon in der urzeit entwickelte sicb bei der wz. *wes- sein, wobnen die nebenbedeutung 'sicb wol befin-

den, gedeiben, es gut baben, sicb zu gute tun': einen abnlicben verlauf nebmen wir bei ai. bhüti- wabr, das erst nur 'das sein, die existenz', dann aber 'kraftiges oder vollkommenes dasein, tücbtigkeit, tauglichkeit, gedeihen, beil, wolsein, wolfahrt' u. s. w. bezeichnete (s. Beitr. 19, 524 f. f.). In den andern germ. dialecten bat *wësan nur die urspr. bedeutung 'sein, bleiben': an. vësa, vëra, ags. as. abd. wësan. Ygl. air. foss bleiben, rube, lat. Vesta, gr. JffT/'a berd, armen, gom bin, avest. vaiïhaiti, ai. vasati wobnt, verweilt, übernachtet, vasati- verweilen, übernachten, wobnung, aufentbalt, vastwsitz, ort, ding, gegenstand, sacbe, vdstu- statte, bofstatt, haus, gemacb (vgl. gr. xittu, rxaru stadt). Vgl. wists.

wiss, s. unwiss, mi|)wissei. wiss, s. uswiss.

wiss, s. diswiss, gawiss. wists f. wesen, natur, an. vist, ags. as. ahd. wist: neben 'wesen' und 'aufentbalt' zeigt das wort aucb bedeutungen wie 'speise, schmaus', welche sich bei wizön anschliessen. Wists ist ein verbalabstractum zu wisan, vgl. zunachst 'air. feiss bleiben, rasten (subst.).

wit wir beide, an. vit, ags. wit, vgl. lit. vèdw, zu weis.

wita, s. fullawita, unwita. witan wissen, praet. praes. wait weiss, an. vita, veit, ags. witan, wat, afris. wita, wët, as. witan, wët, ahd. wiggan, weig, vgl. apr. waidimai wir wissen, aksl. vëdë, air. ro-fetar ich weiss, ad-fiadaim verkünde, cymr.

Sluiten