Geen zoekvraag opgegeven

Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

als die Theologia, d. h. als eine Summa aller Weisheit des Aristoteles. Plotins Name verhallt, warum klingt er aber auch, besonders im Arabiscken dem Namen Platos so aknlick.

Was gesckak nun aber im Westen? Hier werden in Venedig die Enneaden Plotins von Marsilius Ficinus 1492, lateinisck übersetzt und in Basel griechisch und lateinisch 1580 herausgegeben. Ebenso wird die sogenannte Theologie des Arist. aufgefunden und in lateinischer Paraphrase 1519 und 1572 gedruckt.

Dennock aknt über drei Jahrhunderte kindurck kein Mensck den Zusammenhang der Enneaden IV —VI und der Theologie des Arist. Das konnte erst geschehn nach meiner arab. Edition und deutscken Übersetzung der sogenannten Theologie des Aristoteles.

Wie war es aber möglich, dass die Wissenschaft wie mit verbundenen Augen an diesem Buck voüberging? Wir antworten : Die Theologie und die Enneaden. IV —VI enthalten zwar dasselbe, sind aber schon der Form nach nicht dasselbe. Die Enneaden sind Abhandlungen, verfahren also proforikös, die Theologie aber ist zumeist Rede und Gegenrede also problematikös. Dazu die vage Weise der Paraphrase bei den östlichen Interpreten. Das ist Stofl genug für eine laterna magica scientifica, zu einem Blendwerk, dennock aber gilt für beide: der Grundstock ist derselbe, namlich die Emanationslehre. Gewiss aber ist, dass bei den Alexandrinern, welche für alle Zweige der griech. Wissenschaft, die Endform, den Schlifl, und die Lekrmetkode kergaben, beide Weisen der Bekandlung gang und gabe waren, um auck, den nicktgrieckiscken Vólkern, also Anfangern, den Weg zu zeigen.

Es erübrigt nun dass wir die Emanationslehre als eine

Sluiten