Geen zoekvraag opgegeven

Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Krafte, wodurch sie auf andre wirken, sowie auch Krafte, wodurch sie die Wirkung eines Andern annehmen. Das auf et was Andres Wirkende und die Substrate für seine Wirkung zerfallen zusammen in drei Arten, nahmlich in das, was zu meist, in das, was zu wenigst und in das, was zu mittelst d. h. im Gleichmass, wirkt. Dasselbe gilt von dem die Wirkung des Andern Annehmenden. Es ist Substrat für die drei Arten vom Wirkenden, sei es für die zumeist, oder für die zu wenigst, oder für die zu mittelst wirkenden Krafte.

Die Wirkung eines jeden Einzelnen auf jedes Einzelne liegt nun entweder darin, dass es ihm Spendung verleiht oder mit ihm in Gegensatz tritt.

Die Himmelskörper wirken auf jedes Einzelne hiervon, indem ein jedes derselben dem andern entweder spendet oder sicb ihm entgegenstellt, oder dadurch dass er jenem einmal spendet, ein andermal aber ihm entgegentritt. Auch der ihm Entgegentretende tut dies wohl zu einer Zeit, wahrend er ihm zu einer andern spendet. [30] So verbinden sich denn die verschiedenen Wirkungen der Himmelskörper dazu, dass einer auf den andern wirke und entstehn aus ihrer Conjunction sehr viele neue Mengungen und Mischungen. In einer jeden dieser Arten giebt es dann sehr viele sehr verschiedene Einzeldinge (Individuen). Dies waren nun die Mittelursachen für die Naturdinge unterhalb der Himmelskörper.

XIX. Die Aufeinanderfolge der Formen am Stoff.

In der erwahnten Weise faud zuerst das Sein der Dino-e statt, als dies aber stattgefunden hatte, müssten sie eigent-

Sluiten