is toegevoegd aan uw favorieten.

Petron 39 und die Astrologie

Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

nach der Methode „rein wörtlicher Deutung 1)" vorging. Und die starke, oft wörtliche Ubereinstimmung von Petronius mit den astrologischen Autoren ist hier, gerade d u r c h die groBe Reihe von Deutungen, wohl besonders auffallend. Wir wollen die Anspielungen nacheinander betrachten.

Multa pecora habet

Pecus wird hauptsachlich für Kleinvieh gebraucht, namentlich für S c h a f e.

Manilius nennt Aries den stolzen Leiter der H e r d e. II 227/228:

Princeps armenti Taurus regnoque superbus lanigeri gregis est Aries Firm. Mat. Math.:

VIII. 6. 5. Nascuntur etiam hoe sidere pastores ovium. VIII. 6. 7: Facit etiam hoe sidus bubulcos armentarios oviumque pastores.

Multum lanae

Bei den Anwendungen, die Manilius macht, wenn er von diesem Bilde spricht, wird die Beschreibung hauptsachlich gewidmet an: allerlei Arbeiten, die mit der Wolle (lana) verrichtet werden. Spinner werden dann geboren, Weber und Schneider.

Man. IV 122 seqq.:

Nunc tibi signorum mores summumque colorem et studia et varias artes ex ordine reddam.

Dives fecundis Aries in vellera 1 a n i s exutusque novis rursum spem semper habebit.

ibid. 128 seqq.

in vulgumque dabit fructus et mille per artes vellera diversos ex se parientia quaestus:

nunc glomerare rudis; nunc rursus solvere 1 a n a s,

nunc tenuare levi f i 1 o, nunc ducere t e 1 a s,

nunc emere et varias in quaestum vendere vestes, etc.

*) Boll. St. u. St. p. 63.