is toegevoegd aan uw favorieten.

Petron 39 und die Astrologie

Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

besonderen Charakter des Bildes Aries festgestellt, phantasiert er nun auf eigner Hand die Anwendungen.

„Scholastici"

Das Wort „scholasticus" kann verschiedene Bedeutung haben.

i°. Schuier, Student, namentlich der Rhetorik.

Pitiscus Lexic. III p. 350: „Scholasticus" vocabatur tyro, qui primis institutis eruditur et „schola" locus erat, in quo litterarum tyrocinia, vel aliarum rerum exhibentur pri-

mordia. — So lesen wir z. B. bei Petron (C. 6): ingens

scholasticorum turba in porticum venit, ut apparebat, ab extemporali declamatione nescio cuius."

2°. Lehrer, besonders der Rhetorik; Rhetor.

Pitiscus, ibid. p. 351: „Scholastici" saepius sunt dicti recitatores, declamatores, politique ac splendidi oratores.

3. Als Schimpfname: „Schulmeister", Pedant. So ge-

braucht, meine ich, Petron (C. 61) das Wort: .itaque hilaria

mera sint, etsi timeo istos scholasticos, ne rideant. Viderint; narrabo tarnen." — So auch bei Apul. Met. 2. 10.

4°. Im allgemeinen: Gelehrter, Mann von Bildung.

Wahrscheinlich so bei Petron c. 10: „tamquam scholastici ad coenam promisimus."

5°. Eine fünfte Bedeutung nl. „ad libidinem pronus" finden wir bei Burmann (Anm. p. 58).

Welche Bedeutung hat nun hier „S c h o 1 a s t i c u s" bei

Petr. c. 39, wenn er sagt: „plurimi hoe signo scholastici

nascuntur" ?

Für mich ist es ohne Zweifel, daB es eine deutliche Anspielung v°n Trimalchio sein soll auf den Rhetor Agamemnon der gerade heute mit seinen Gefahrten bei ihm zu Gast istJ). Mit „Scholastici sind hier gewiB die Rhetoren gemeint.

Und der Vergleichungspunkt liegt, meiner Meinung nach da wo Goesius (bei Burm. p. 235) ihn legt: „Scholastici qui p u gnacissim 1 ob rem exilem, quaeintereoscontrovertitur."

n2 S,° auch P" Thomas P- ^): „II désigne Agamemnon et ses compag-