is toegevoegd aan uw favorieten.

Petron 39 und die Astrologie

Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

-buches wahlte: „Astrologiam quidem, cm regnantibus Caesaribus omnes fere addicti erant, si sustuleris, iam multa cum in religione tum in scientiis illorum temporum recte percipi non poterunt" *).

Wie schwierig die recta perceptio dieses Kapittels dhne Heranziehung der Astrologie ist, ergibt sich vollauf aus den vielen entgegengesetzten Erklarungen die, sowohl in den Kommentaren, wie in den einzelnen Zeitschrift-Artikelen, von namhaften Gelehrten geschrieben sind. Vgl. die Bibliographie zu den einzelnen Satzen und das Sachregister s.v. „Kommentare" und „Erklarungen." —

Ich schmeichle mir mit der Hoffnung, dafi dieses Werk „pro modulo suo" bewiesen hat, wie wahr auch Cumonts folgende Erklarung ist: „Sin autem rem difficillimam sane consecutus sis, .... ut insitivae illius disciplinae mirus apud graecos romanosque proventus explicetur, vix ac ne vix quidem mens auguratur, quantum cultus moresque antiqui inde illustrari possint."

M Cat. Cod. Astr. Gr. I. Praef, p. V.