is toegevoegd aan uw favorieten.

Petron 39 und die Astrologie

Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

STELLENREGISTER

Acta Apost. 26. 14. 85 Cat. Cod. Astr. Gr. 4. 159 223

Ampelius 2. 7. 132 „ „ „ „ 5. 1. 187 77

Apuleius Metam. 1. 15. 182 „ „ „ „ 5. 3. 93 196

2. 10. 227 „ „ „ „ 5. 3. 96 214

Aratus. Phaenom. 96—136 50 „ „ „ „ 7. 115 108

133—134 53 „ „ „ „ 7. 207 79

304. 146 „ „ „ „ 7. 201 120

321 sq. 144 „ „ „ „ 7. 206 73

544 sq. 143 „ „ „ „ 7. 210 192

569 sq. 163 „ „ „ „ 7. 232 143

634. 145 „ „ „ „ 8. 2. 59 175

Athenaeus 2. 18. 18 „ „ „ „ 8. 4. 196 108

7. 276. 204 „ „ „ „ 10. 104 99

9. 8. 106 „ „ „ „ 10. 106 108

Avienus. Arat. 435 sq. 220 „ „ „ „ 10. 107 155

679 sq. 146 „ „ „ „ 10. 184 223

1077 sq. 163 „ 10. 229 89

„ 1170. 145 „ „ „ „ 10. 238 175

Carmina 12 Sapientum. 616—■ Cato R. R. 5. 6. 91

619. 21. 22 Celsus 2. 9. 2. 194

Cat. Cod. Astr. Gr. ») 1. 105 48 „ 2. 11. 1. 194

„ „ „ „ 1. 216 196 Cicero. Aratea. 137—138. 53

2. 94 93 „ „ 71 ss. 161 „ 2. 94 98 „ „ 429 ss. 146

2. 96 54 „ „ 570 sq. 163

2. 96 120 „ Ad fam. 7. 29. 2. 103 2. 97 135 „ De div. 2. 23. 50. 91

149. 175 „ „ „ 2. 42. 217

3. 14 202. 222 „ Top. 17. 232 „ „ „ „ 4. 94 214 Columella. 1. 9. 2. 91

4. 158 226 „ 1. 9. 3. 94

') Von Manilius, Firmicus Maternus und Cat. Cod. A str. Gr sind, der Kürze wegen, hier nur diejenigen Stellen aufgenommen: i°. deren Erklarung durch diese Untersuchungen in ein neues Licht gerückt ist (solche Stellen sind, auch für den anderen Autoren mit einem * gezeichnet); 2°. die für die Petronius-Erklarung unmittelbar einleuchtend scheinen.