Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

ghetogene swert u p e n e s and e r en mannes s e ad en.

Im Mhd. nimmt der Reichtum an Partizipialkonstruktionen dermaszen ab, dasz sie, wie man zuversichtlich annehmen kann, mit Fleisz vermieden worden sind. Was J. Grimm im IV. Bande seiner Grammatik S. 1103 [915/6] zu den absoluten Mittelwortfügungen bemerkt, gilt zugleich für die attributiven. Matthias (a. a. O., 648) had nachgewiesen, dasz sie auch in der mhd. Poesie ziemlich selten sind. Nach ihm entfallen auf die 2100 Verse des Parz. (433,1 bis 502,3) nur 4 nachgestellte attr. Partizipia.

In den mhd. Prosatexten des 13. Jhts. scheinen sie noch nicht üblich zu sein. Die Meinauer Naturlehre, (hsg. von W. Wackernagel, Litt. Verein 22), welche aus dem 13. Jht. datiert, kennt sie noch nicht. Ebensowenig die altesten, in deutscher Sprache abgefaszten Urkunden (seit 1250), wie der Bayrische Landfrieden König Rudolfs (1281), als Beilage in Max Vancsa's Preisschrift: Das erste Auftreten der deutschen Sprache in den Urkunden (Leipzig 1895) aufgenommen. In den schon für das Frühndl. herangezogenen Hanserezessen (s. oben S. 20) sind sie in den ndd. Dokumenten des ersten Bandes (von 1256 an) noch nicht belegt. Erst in den spatern Rezessen (um 1300) tauchen sie allmahlich auf, bleiben aber auch dort, ungeachtet der regelmaszigen Korrespondenz mit den Kaufleuten in Holland, Flandern, Nordfrankreich und England, ziemlich selten. Ein paar Beispiele seien hier genannt: S. 117: Dat de gropengheytere (Kupferschmiede) scolen gheten gropen (Kessel) van wekeme koppere, ghemengetna rechte mathe (D) x); ebendort 120 (1354) van nuto Sunte Jacobes daghe n e g h e s t tu komende (D); ahnlich 353 (1483), gegen 124 der nu n e g h e s t to komende ist (zweimal, aus dem Jahre 1365); 257 (1363) in allen jarmarkeden vorhenaemet (D) neben 319 (1365) al se se vorbenomd sind. Ferner, in chronologischer Reihenfolge: 124 in eren openen breven uppe pergamend ghe s c hr e v e n (D); ahnlich 352 in mate nabescreven (D); 287 (1364) unses heren breff des koninghes, beseghelt mit sineme ingheseghelen (N); 319 (1365) an dessen brei ghe-

1) Für die deutschen Mittelwortfügungen habe ich die Kasus der bestimmten Substantive oder Pronomina berücksichtigt, weil diese sich nicht in gleichem Masze beteiligen.

74

Sluiten