Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

130

durch wohlgelungene Nebenkuren (N){ ib. 57.6 bei den Erschüt* terungen, durch die untern Stande herb ei gei ühr t (D); XXIV: 242.20 eine vorgetaszte Meinurig, durch hypochondrische Traumbilder autgeregt (N); XXIII: 79.5 Die Kriegslieder, von Gleim angestimmt (N); ib. 206,21 in einem kleinen Auisatz, D. M. Ervini a Steinbach gewidmet (D); XXV: 83.32 Er enthielt altertümliche Kostbarketten, hierher gewidmet und v e r e h r t (A); ib. 89.28 erhob sich ein Fichtenwaldchen, heilig ge acht et, weil.. (N); XXIV: 78.8 Jene Gabe der Sprachen, am Ptingstfeste in Glanz und Klarheit er teil t (A), deutete ich mir auf eine etwas abstruse Weise, nicht geei gnet (Adj.), sich viele Teilnehmer zu verschaffen; XXIII: 133.19 ein junger Mann, der Musik e r geb e n und ge üb t (N); XXV: 119.5 Georg Melchior Kraus, in Frankreich geboren, in Paris gebilde t, kam eben von einer kleinen Reise (N);

XXII' 12 25 Ein italienischer Sprachmeister, Giovinazzi g e-

nannt (N); ahnlich XXII: 175.18 (N); XXIII: 173.4 (N); ib. 240.19 (A); XXIV: 133.2 (N); ib. 219.26 (A) und XXV: 17.32 (A); XXIII: 127.20 Die Stande, wo die Galerie er&fnet werden sollte, mit Ungeduld er wart et, erschien (N); XXV: 65.14 Nicht geringere belanden sich daselbst als die Jahrgange 1706, 19, 26, 48, von ihr selbst ge w ar t e t und ge pt l e gt, selten.... angesprochen (N). Mit den Mittelwörtern sind auf eine Linie zu stellen (auszer verwondt, er geb en, geübt und nicht ge ei gnet (siehe oben) die Adjektive angehörig XXIII: 203.10 und ib. 243.27; erwünscht XXII: 95.11; g ebürtig XXIII: 241.27; g e s i n n t ib. 231.1 und 257.21; v erblende t XXII: 118.29 und XXIII: 257.21. Erste Mittelwortfügungen fand ich belegt: XXIV- 81.1 einen Aufsatz über Herders Preisschrift, den Ursprung der Sprache betreffend (A); ib. 172.17 das alte Vorurtéil.., entspringend aus der Würde eines gedruckten Buches (N); XXV: 1433 Ein soïcher Leicktsinn hervor tr e t e nd aus einem glücklichen Selbstgefühl (N); XXIV: 45 5 die beste Gesellschatt, bestek end aus Personen von Geburt, Rang und Vermogen (N); XXV: 29.24 Anstoszende Gorten, Terrassen, bis an den Main re ich end, überall heien Ausgang nach der holden Umgegend erlaubend (N); XXIV: 219 4 ein geraumiges Wohngebaude, an weite wohlunterhaltene Garten stoszendW, XXV: 74.5 in eine Wohnung, zwar ge-

Sluiten