Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

14

1415: Michel de Priest (168 X), Joh. Qersse (30 X)r Jodocus Röt (41 X) Joh. Kirchen (3 X).

1416: Mich. de Priest (18 X),Joh. Oersse (6 Xljod. Röt (1 X).

1417: Joh. Kirchen, (338 X), Mich. de Priest (48 X), Joh. Oersse (10 X). Paul de Tost (1 X)-

Johann kirchen. Johann Kirchens Landart festzustellen ist mir nicht gelungen. Nach Lindner war er seit Nov. 1394 Notar im Hofgerichte Wenzels, leitete unter Ruprecht als Protonotar die Hofgerichtskanzlei und diente nach dessen Tode dem Reichsverweser Pfalzgraf Ludwig (Lindner a. a. O. S. 32). Oleich nach der Wahl Sigmunds scheint er als Protonotar in die königliche Kanzlei eingetreten zu sein. Am 4. Sept. 1413 (A. R. 685) verpfandet der König wenigstens seinem Protonotar Joh. Kirchen, der „uns und dem reiche in Tutschen landen in Fryaul in Isterrych in Lamperten u. anderswo.... unverdrossenlich u. ouch costlich mit schribern knechten u. pferden zu hand drew jar gedienet hat", zur Befriedigung seiner Forderungen v. 4000 ung. Oulden die Stadtsteuer von EBlingen.

In den Jahren bis 14. Okt. 1414 (A. R. 1261) unterfertigt er die meisten Urkunden, ist dann aber zeitweilig in Ungnade gefallen. Wir lesen wenigstens in den Reichstagsakten 7,277 (am 15. Jan. 1415): „Auch ist her Johann Kircheim iczunt her gein Costencz komen; u. versehin wir uns, er komme wider zu gnaden". Bald scheint jedoch die Versöhnung stattgefunden zu haben. Lesen wir doch (am 19. Marz 1415: A.R. 1479): „rechnet mit seinem Protonotar Joh. Kirchen ab, der in seinem Auftrage eine Anzahl stadtischer Reichssteuern, Sporteln, u. s. w. eingezogen hat." In der Kanzlei ist er in den folgenden Jahren jedenfalls kaum tatig gewesen. Im Jahre 1415 sind nur drei Urkunden von ihm unterfertigt worden. Erst vom 9. Febr. 1417 an unterfertigt er wieder regel maBig. Zur selben Zeit(am 16. Febr. 1417; fangt er auch mit dem Reichsregister an: (Vgl. Lindner S. 178. Künig Sigmunds, Registratur de annis 1417—18.) „Auf dem ersten, sonst leeren Blatte: Anno domini MCCCCXVII0 XVI die februarii inceptum est presens registrum per me Johannem Kirchen."

Sluiten