Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

m nae

490

. , TP Fs ist richtig, dass wahrend des Kneges oer den hat, erfolgen konnte Es ist ™£ |' davon abhangig

Verkaufer am Abladeplaü. dievo«*«Ut macht, dass der Kaufpms ^^^^anundfilrsichanf denUeberoder doch sichergestellt ^^gjetaflu-, und eine Gewohnhe£ gang des Eigentums an ^.^f Sten Gepflogenheit, wonach der dass" entgegen der ganz allgemem geubten p £ an lbr

Verkaufer die Ware dem Kaufer ^nu Empfang des Konnossernents erst mit der Abhefernng odae^*^msPm emirbt,einfrüherer Uebergang des'Ejentum bemt ^

dass der Spediteur ^^bSu^

Abladeplate und toch^e^fdung die U ^

fangers entgegennimmt, erK aus eirftm neutralen

gendbeglaubigt. Bei der Bef01rderung solchesAbkom-

k^t^eSSS" » die «te, - in höherem

capture en route vers Huil ^^^^„ents étnn.

avni, stipnlé , KassegegenJ^^',, uïait les avoir déja

en date du 7 tembre WM^"™ J~,K I9l6.

recus quand le navire tut coule, lei . (l059).

V^KSBOno (9*8,. c^lS^TeipUque elairerneut

Balduin, n". 2 (93*). <*» diamétralement opposes

f°^s^^^

verschifften Waren zur Zei - de ^^altepunkte für eine andere nur darum handeln, ob mangeh^*er A ^ der Konnos-

Art des Eigentumsüberganges^dieserist. Auch m semente an die femdhcher^^^r ver^ ^ ^ als^er dieser Beziehung ist dem^°rnd^entSexemplars für ausreichend an«•hon das Fehlen eines Konnossementsex F vielmehr m

SS nut den Eigentumsübergang= - ^^Sch?n der Ausstellung jedem einzelnen Falie zu P™fg; ob^ £ Schiifes ausreichend war, des Konnossernents und d«r. ^^feindlichen Empfangers oder um das Konnossement in dieHande des ^ Koimossement

eines Vertreters desselben gelangerüberhaupt geeignet war. seiuem Inhalte nach zur ggen^sub^a^vornherein in allen denDie zuletzt erwahnte Moghchkeit eWt eur ^ jenigen Fallen, in denen das K^sement bestoimte

Sluiten