Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

827

§ 472,

et constituant de la contrebande de guerre absolue et condition nelle.

„The evidence in this case discloses the following state of affairs: there appears to have been a thoroughly organised system, the head^ quarters of which were in Hamburg,.... of sending goöds through neutral countries to persons in Portuguese East Africa for the purpose of being sent across the border to the German troops in German East Africa and

the modus operandi which was adopted, is that the pérsons,

usually of enemy nationality, who receive these goods in Portuguese East Africa should adopt a bogus Portuguese „cloack*name" for the more ready and expeditious receiving of the goods and getting them across the border to the German troops."

Dans 1'espèce, la Cour des prises pour le Cap admit que les marchandises saisies, bien qu'expédiées de New-York, faisaient partie du système organisé décrit ci-dessus et elle les confisqua a titre de contrebande de guerre.

Comp.: Beira, n°. 2 (935a), Portugal (934a).

Voir aussi la décision Siljan (266a), relative a un chargement de molletières envoyées de Gothembourg a Beha.

d) La preuve contraire. i°. Conditions nécessaires pour la preuve contraire en général. |§ 472. Allemagne.

(1) Les conséquences d'une apphcation rigoureuse du système des présomptions légales en matière de destination de contrebande de guerre ressortent clairement de la thèse dont s'inspbe la jurisprudence allemande:

Zaanstroom (349): „In zweiter Instanz haben die Reklamanten

erneut darzulegen versucht, dass im vorliegenden Falie die Umstande dagegen sprachen, dass die den grössten Teil der Ladung des Z. bildenden Lebensmittel für den Gebrauch der Streitmacht oder der VerwaltungssteUen des feindlichen Staates bestimmt gewesen seien ; eventuell haben sie geltend gemacht, dass die in der Prisenordnung auf gestellte Vermutung der feindlichen Bestimmung hinsichtlich der einzelnen Ladungsgüter widerlegt sei.

Dem ist das Oberprisengericht nicht beigetreten. — Es ist zunachst mcht angangig in der hier interessierenden Frage so zu unterscheiden, wie die Reklamanten es getan haben. Ob die Umstande der Annahme der feindhchen Bestimmung widersprechen, ist nicht gesondert von der Frage zu prüfen, ob die in der Prisenordnung aufgestellte Vermutung widerlegt ist. Vielmehr ist das Vorhandensein besonderer, gegen die Vermutung sprechender Umstande nichts anderes als eben dié Widerle-

Sluiten