Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

1021

§ 579.

Allemagne, §§ 8, 115 et 121, alinéa 3, de la „Prisenordnung":

(8) „Wird die Beschlagnahme x) von Schiffen und Gütern von der Prisengerichtsbarkeit nicht bestatigt oder wird sie vor dem prisengerichtlichen Verfahren aufgehoben, so haben die Beteüigten 2) Anspruch auf Schadensersatz s), es sei denn, dass ausreichende Gründe *) für die Beschlagnahme vorlagen.

(Letzteres ist stets der Fall, wenn seitens einer an Bord des Schiffes befindlichen Person Schif f spapiere vernichtet oder beiseite gebracht sind5) oder wenn doppelte, falsche oder gefalschte Schiffspapiere an Bord vorgefunden werden 6), sofern die letztgenannte Unregelmassigkeil mit Umstanden in Verbindung steht, die für die Aufbringung oder Freigabe des Schiffes von Bedeutung sind.)"

(115) „Ist ein neutrales ') Schiff zerstört, ohne dass nach Auffassung des Prisengerichts die zu ii3b genannten besonderen Umstande8) vorlagen, so haben die Eigentümer von Schiff und Ladung 2) — mochten diese einziehbar sein oder nicht — Anspruch auf Schadensersatz. Lagen die fraglichen Umstande zwar vor, erweisen sich aber das zerstörte Schiff oder vernichtete neutrale Güter 9) als nicht einziehbar, so haben die betref f enden Eigentümer ebenfaüs Anspruch auf Schadensersatz8)."

(121, alinéa 3) [cas de destruction de marchandises seules]. „Ist von dem vorstehenden Recht Gebrauch gemacht, ohne dass nach Auffassung des Prisengerichts die fraglichen besonderen Umstande vorlagen, so haben die Eigentümer der Güter stets Anspruch auf Schadensersatz3). Das gleiche gilt, wenn die bescblagnahmten Güter sich als nicht einziehbar erweisen10)."

Voir, en outre, §§ 13, c) et 14, c) Pr.O., portant que la saisie d'un navire ne donne jamais lieu a indemnité, lorsqu'eüe a été pratiquée sur le soupcon de transfert de pavülon et que 1'acte de cession ne se trouve pas a bord [comp. §§ 2i8bis et 588].

') Voir sur la différence entre .Beschlagnahme" Aufbringung") et „Einbringung", §§ 598, (2) et 707.

:) Voir sur la différence entre les personnes habiles a réclamer des dommages-intérêts dans les cas prévus aux §§ 8 et 115 Pr. O., ci-après, §§ 582, 603 et 619.

3) „Schadensersatz" veut dire tantót „Wertersatz", c. a d. remboursement de valeur ou indemnité compensatoire, tantöt dommages-intérêts pour des dépens ou des pertes accessoires ou pour une privation de bénéfices. Voir ci-après, sub (2), § 620 et § 659, (3).

') Voir sur la notion „ausreichende Gründe", § 583 et ss.

5) Voir sur la destruction ou le jet de papiers de bord, § 690.

6) Voir sur la présentation de papiers faux, §§ 692 et 693.

7) Voir sur la destruction d'un navire ennemi ci-après, § 610 et ss.

8) Voir infra, §§ 604 et 729.

9) Voir pour ce qui concerne les marchandises ennemies coulées avec un navire neutre, ci-après, §§ 605 et 617.

10) Voir sur ce cas § 623.

Sluiten