is toegevoegd aan uw favorieten.

Künstler-Inventare

Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

80

DOOMER.

BEILAGEN.

Aus versch iedenen Dokumenten von 1651, 1654, usw. geht hervor, dass Hendrick Doomer (Bruder von Lambert D.), Makier, um 1654 als Fünfunddreissigjahriger in Nantes wobnte, ebenso wie ein zweiter Bröder, Martin Doomer, der 1651 coopman tot Nantes in Bretagne genannt wird '). Die Mutter, Baertje Martens, hat, um dessen Kredit aufrecht zu erhalten, grosse Opfer gebracht, wie aus der nachstehenden, auch durch den Maler unterzeichneten Akte b.) hervorgeht.

a. ) 1650. 26. Febr.

Testament von Harmen Doomer und Baertie Martens vor Notar Jos. Steyns, Amsterdam. (Nicht mehr vorhanden; seine Existenz geht hervor aus Beilage c).

b. ) 1654. 24. Febr.

Baertjen Martens, Witwe von Herman Doomer, assistiertvon ihrem Sohn und ernannten Rechtsbeistand Lambert Doomer, bezeugt ihren Entschluss, zur Wahrung der Ehre und des Kredites ihres Sohnes Henry Doomer, Kaufmann in Nantes, drei vón diesem ausgestellte Wecbsel im Betrage von fl. 1920:14:0, fl. 1900 und fl. 1660 :14:0 zu akzeptieren.

24 Febr. 1654. D'eerbare Baertjen Martens, Wede van wijlen Herman Doomer, geass' met Lambert Domer naer zoon, en gecozen vooghd in desen, verclaert . ... dat tot conservatie van de eere en het' credit van haren Soone Henry Domer, coopman tot Nantes, sy comparante van resolutie geworden is ... . drie wisselbrieven, door haren zoon getrokken , maar door hem doen protesteren. . . . die ter eere van den trekker te accepteren. Zy zyn groot f1920—14—0, f 1900— en f 1660—14—0 2).

(Unterzeichnet:) 1

1) Prot Not de Bary und J. de Winter, Amsterdam.

2) Prot. Not. de Bary, Amsterdam.