Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Arzt von heute über seinen Vorganger mitleidig lacht, der vor 100 Jahren gegen Phtise noch Hundefett verordnete, so eskomp tiert er wahrscheinlich nur sein eigenes Schicksal bei den Kritikern der Zukunft, wenn er im Faltenwurf modernster Wissenschaft gegen dieselbe Krankheit Kreosot einnehmen lasst. Im Gegenteil wird die Nachwelt die Urgrossvater für verstandiger erklaren, als die Epigonen, weil Hundefett viel besser zum Chemismus des Menschen stimmt als Kreosot.

Gabe es auf unserem Planeten Wesen, die höher organisiert waren, als wir und die das Bedürfnis hatten, uns ebenso zu Leibe zu gehen, wie wir Ratten oder Wanzen, so würden jene machtigeren Geschöpfe, um uns auszurotten, unsere Arzneimittel und besond- rs die vom Schlage des Kreosots und Guajacols anwenden. Mit Hundefett brachten sie es nicht fertig."

Prof. Dr. Schmiedeberg verklaart in zijn Grundriss der Arzneimittellehre : „Die chemischen Agentien (Mittel,) mit denen es die Pharmakologie (Arzneimittellehre) zu thun hat, können schlechtweg Gifte genannt werden."

Dr. med. Staeger zegt: „Die Herren von der allopathischen Schule machen auf dem Gebiet der Pharmakotherapie nicht die mindeste Erfahrung, weil sie nicht sehen wollen. Sie haben theoretisch bestimmt, wie ein Mittel wirken muss, und wenn es eben anders wirkt, so sind das „ausserst interressante Falie" die nicht selten auf den Fleischbanken der chirurgischen Abteilung enden."

„Wissenschaftlich" und „lege artis" (heisst nach den Regeln der Kunst!) muss die Behandlung vor sich gehen und wenn die Zahl derer, die lege artis zu Krüppeln gemacht und inden Hades befördert wurden, auch Legion ist,

„Nur so erklart es sich, warum die tonangebendsten klinischen Persönlichkeiten nicht endlich Halt gebieten jenem schmachvollen k&ufmannischen Gebaren der Chemischen Fabriken auf dem Medizinalmarkt, das, abgeschen von der Vergiftung des Volkes, obendrein Millionen seines sauer erworbenen Gewinnes verschlingt.

„Ich achte es als eine Gewissenspflicht, das Publicum je langer je mehr über dieses schandbare Treiben der heutigen „Farbwarenmedizin" aufzuklaren. Wenn wir dass allseitig und

Sluiten