Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

bctrifft, gestort vvird, und cr dcshalb insofern auch wieder auf den Standpunkt der Ungebildeten hinabsteigt und dann gewissen von ihm wahrgenommenen Erscheinungen ein wirkliches Bestehen im Geiste dieser Lehre zuerkennt, in welcher eine unbefangenere höhere Verstandesthatigkeit ihm jedoch nur ein oberflachliches Spiel seiner Phantasie hatte erkennen lassen. Auf dem Gebict der Suggestion im Gottesdienst kann man dies bei iibrigens gut entwickelten Menschen taglicli wahrnehmen. Aber nicht allein dort, sondern auch bei sich vielfach so hoch über dergleichen Glaubigen erhabcn wahnenden Naturforschern. Sind einmal auf die eine oder andere VVeise, es sei durch Einbildung oder durch verkehrte Lehren, feste Vorstellungen allgemein herrschend geworden, dann werden diese zu wahren Zwangsvorstellungen und beherrschen bei der grossen Mehrheit der Menschen sowohl die Beobachtung als auch die daraus abzuleitende Schlussfolgerungen. Ein sehr starkes Beispiel auf dem Gebiet der Zoologie liefert hierfiir der allgemeine Glaube an den Nachahmungstrieb bei den Affen, ein Glaube, von dem man auch in den wissenschaftlichen Werken zahlreiche Beispiele antrifft, wahrend darüber ferner die unglaublichsten Erzahlungen verbreitet werden. Der Afïfe besitzt jedoch nicht mehr Nachahmungstrieb als andere Tiere; wohl passiert es dass Affen, vor Allem die geistig schon ziemlich hoch entwickelten Anthropomorphen, irgend eine Handlung, welche sie von dem Menschen haben verrichten sehen, nachzuthun versuchen, z.B. mit einem Stückchen Holz das Schloss ihrer Kette zu öffnen, wie sie dies ihren Warter mit einem Schlüssel haben thun sehen. Aber dann kann nur die Rede sein von einer bestimmten Verstandesthatigkeit, wobei getrachtet wird einen gewissen Zweck zu erreichen; in derselben Weise wissen auch bisweilen sehr kluge Hunde an der Hausthürklingel zu ziehen um Einlass zu erlangen, solche namlich, deren Verstand stark genug ist, um den causalen Zusammenhang zwischen dem Ziehen an der Glocke und dem Geöffnetwerden der Thür, was sie haufig gesehen haben, zu verstehen. Nachaffen thun jedoch die Affen nicht. Es ist der Mensch, der sich selbst stets als Vergleichungspunkt gebrauchend, in den Affen eine Karikatur

Sluiten