Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

hervorgerufen, wiewohl übrigens das Fliegen eincs solchen kleinen Schmetterlinges mit dem Schweben eines Samenkornes keineswegs übereinstimmt. Und so muss sicherlich bei einer Anzahl sogenannter Mimicry-Falle der Zufall, wenn nicht als der einzige, dann doch als ein hinzukommender und bisweilen sehr hervorragender Faktor erkannt, und die Thatigkeit der menschlichen Phantasie darf dabei auch in keiner Weise übersehen werden.

Wei sich in die Geheimnisse der Taschenspielerkunst hat einweihen lassen, der weiss, dass bei den meisten dieser Kunststücke verschiedene Faktoren mitvvirken durch deren Kombination der erforderliche Effekt erzeugt wird. Körperliche Schnelligkeit und Geschicklichkeit, besonders im Gebrauch der Hande und Finger, spielt dabei eine grosse Rolle; ferner weiss der Taschenspieler mit seinen Augen die Person, mit der er spricht, und sogar ein ganzes Publikum zu zwingen nur nach einer Richtung zu blieken, und auf diese \\ eise oder durch ununterbrochenes Sprechen die Aufmerksamkeit abzulenken; überdies benutzt er allerlei Instrumente und versteht verschiedene mechanische und physische Experimente anzuwenden, vor allem um optische Tauschung hervorzurufen, und bisweilen sogar auch chemische Praparate. Solche Kunststücke, hauptsachlich die bei denen mehrere dieser !• aktoren kombiniert zusammenwirken, sind nun bereits für den Laien unerklarlich; aber daneben giebt es auch noch solche, die auch durch den Eingeweihten nicht in der Weise eiklart werden können, und bei welchen also noch ein anderer und zwar sehr unbegreiflicher Faktor auftreten mussen. Und dieser besteht dann in der Benutzung von compères, in vorhergegangenen Verabredung zwischen dem Taschenspieler und Jemand aus dem Publikum, ihm scheinbar ganz fremd; durch dies Hülfsmittel allein können solche Erstaunen erregende Kunststücke ausgeführt werden wie z.B. das Lesen durch den Taschenspieler oder durch eine sogenannte Sonnambule, der Nummer einer Uhr, die einer aus dem Publikum in der 1 asche tragt und welche diesem selbst unbekannt ist. Dabei hort natürlich jede Erklarung auf. Etwas Aehnliches zeigt sich nun auch bei der Erklarung der Mimicry-

Sluiten