Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Erscheinungen; was dann doch natürlich ebenso sehr geschehen konnen muss. So ist z.B. das oben besprochene Wesen der Evolution nicht als ein Ganzes, sondern als bei jeder Organismuseinheit abgesehen von der korrelativen Einschrankung selbstandig auftretend, in dem psychischen Leben des Menschen ausserordentlich deutlich wahrzunehmen. In der menschlichen Psyche lasst sich doch, wenn wir mit Hiilfe der Ethnologie und der Geschichte den Menschen in dem ganzen Verlauf seines Bestehens übersehen, ein bemerkenswerter evolutioneller Fortschritt erblicken, der jedoch stets auf die bereits erwahnte ganz unregelmassige Weise verlaufen ist. Einige Völker sind, sei es intellektuell oder moralisch, bedeutend weiter entwickelt als andere, und allerlei Stufen in dieser Entwicklung zeigt uns die Menschheit, von denen, die jetzt den höchsten Bildungsgrad erreicht haben, bis zu den nicht viel über dem tierischen Standpunkt stellenden Feuerlandern und Buschmannern. Dabei ist die Art des t ortschrittes auch sehr verschieden; in der einen Form der Bildung ist das moralische in einer andern das intellektuelle Element mehr entwickelt, in der einen die praktische Eertigkeit, in einer andern der Kunstsinn, in noch andern der Staats- und Rechtsbegriff u. s. w. Wahrend dann haufig das, was in der einen so stark fortgeschritten, in einer andern auf einem sehr nicdrigen Standpunkt stehen geblieben ist. Deutlich zeigt es sich dass wo die eine niedere gesellschaftliche Sitte langst einer höheren Platz gemacht hat, daneben die Reste einer andern sich noch beharrlich behaupten können, und so trifft man nun noch bei jedem Volk eine Anzahl Ueberbleibsel an in Gebrauchen nnd Anschauungen, die aus einem früheren Zeitraum von niedrigerem Bildungsgrad bestehen geblieben sind, wahrend alles Andere, womit sie friiher ein Ganzes bildeten, bereits umgestaltet und verschwunden ist. Ueberbleibsel, die ebenso viele Beweise sind der Thatsache, dass dort evolutionelle Umgestaltung stattgehabt hat. Die Staatseinrichtungen der verschiedenen Staaten lassen dies auf die aufitallendste Weise erkennen; der eine Staat nimmt einen viel höheren Standpunkt auf einem bestimmten Gebiet ein als ein anderer, der jedoch wieder in andrer

Sluiten