Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

weiniger sichtbar machen und dadurch sich schiitzcn; die 1- rage bleibt jedoch, ob sic sicli hiervon bewusst sind und darum absichtlich so handcln. Dcnn als eine Aeusserung des alle Tiere wie auch den Mensch beherrschenden Nachahmungstriebes ist es auch sehr möglich dass solch ein Streben nach dem, was in der Farbe mit ihnen übereinstimmt, unbewusst die Tiere dazu bringt. In dem ersten der obenerwahnten Falie war von irgendwelchem bewussten Handeln nun sicherlich keineswegs die Rede; in einigen andern ist es zweifelhaft; der letzte legt diese Vermutung jedoch sehr nahej und mit vielen andern derartigen Hcobachtungen ist dies ebenso sehr der Fall. Demgegcnüber stehen nun gleichwohl auch wieder solche, in welchen Insekten hiermit ofü'enbar ganzlich in Streit handeln. Der wegen seiner Blattmimicry so bekannte Schmetterling Kallima paralecta iiorsf. vernachlassigt diesen Schutz sobald irgendwelche besondere Veranlassung ihn hierzu verlockt, und scheint deshalb den Wert derselben nicht zu würdigen; wenigstens nicht mit solch einer, durch plötzliche Neigungen nicht zur Seite zu zwingenden, instinctmassigen, Kraft dazu getrieben zu werden, wie man dabei erwarten sollte. Nach dem, was canon fowler in der Proc. Ent. Soc. of London am 2"]. April 1892 mitteilte, soll auch doch schon Wallace ihm gesagt haben dass dieser Schmetterling nicht immer von dem Schutz Gebrauch macht; und auch Hagen soll bei der Kallima von Sumatra dasselbe wahrgenommen haben. Was mich betrifitt, so flog einmal auf einen grauweissen Kittel, den ich bei einer Jagd trug und auf den die Sonne heil schien, solch ein Schmetterling zu und setzte sich darauf nieder, so dreist sogar dass er sich durch die Bewegungen, die ich machte, um ihn zu fangen, durchaus nicht storen liess. Und ein andermal traf ich zwei derselben auf überreifen Bananen an, die ich als Köder an einen Baum gehangt hatte und worauf sie natürlich sehr sichtbar waren. Eimer citiert auch bereits diesbeziiglich folgende Mitteilung von hartert (Biologisches aus dein indischen Faunengebiete. Berliner Entomol. Zeitsclirift jj Bd. 1899): Kallima sitzt keineswegs immer in der von Wallace beschriebenen Weise; ich sah sie wiederholt an grtinen Blattern

Sluiten