Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

harte, massivc, Pflanzenformen ohne Zweige, wie sie sich in solchen Landern als eine Anpassung an jenes Klima und als Mittel zur Beschützung gegen vollkommenes Austrocknen entwickeln, auch den ja in allerlei Formen vorkommenden Steinen allmahlig sehr ahnlich werden können — hat sicher nichts Befremdendes und berechtigt also noch gar nicht zu ciner solchen mimetischen Auffassung. Ebenso lese ich anderswo, dass eine gewisse Pflanze auf den Philippinen Bohnen erzeugt, die in Farbe und Harte durchaus dort viclfach vorkommenden Steinchen gleichen, sodass sic, wenn sie darunter lagen, nicht erkennbar sein würden. Luhbock nimmt nun an, dass solch eine Gleichheit für den Samen und demnach auch für das Bestehen der Pflanze selbst sehr nützlich ist, und sicht hierin auf darwinistischer Weise die Ursache dafür. Wenn z.B. sagt er, Samenkrtrner Insekten oder Tausendfüsslern gleichen, werden sie als solche von den Vögeln gefressen, und befördert dies, wenn sie dann spater wieder ausgeworfen werden, ihr Keimen — dann doch sicherlich nur in dem Fall wenn sie von den Verdauungsorganen dieser Vogel nicht angegrifïfen werden, was bei auch Samen fressenden Vögeln wenigstens leicht geschehen wird. Oder sie schrecken durch jene Aehnlichkeit solche \ ögel, welche nur Samen fressen, ab — wenige derartige Vögel fressen jedoch gegebenenfalls nicht auch Insekten. Auf dieselbe Weise will nun brandicourt auch die oben Seite 9 aufgezahlten Falie von Pflanzenmimicry erklaren. Ich kann jedoch in diesem Allem keine Mimicry sehen. Steinchen wie Friichte kommen beide in so verschiedenen Formen und Farben vor, dass der Zufall völlig genügt um eine dergleichen Aehnlichkeit zu erklaren. Hat man nicht die oben Seite 18 erwahnten sogenannten Atjehnüsse, die Frucht der auf Java gewfthnlichen Djambu Monjet (Anacardium occidentale L.), die obgleich im Kleinen, doch manchmal sehr deutlich die Gestalt und die Farbe des auf Java sehr gewöhnlichen grauen Affen in geduckter Haltung wiedergeben, nach welchem die Pflanze dann auch ihren malaiischen Namen tragt? Und die Instrumente von den Leiden cllrlstl in der 1 assionsblume (.Passiflora L.)? Und dann die oben schon erwahnte Ityp hallus

Sluiten