Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Entstehung auch sein moge, doch immer wieder dieselbe Variation auftreten mussen! Dieses kommt mir ja keineswegs wahrscheinlich vor.

Das vermeldete Beispiel von Beweisführung über Mimosa pudica L., deutet nun aber nur auf schwache Logik. Ebenso las ich neulich wie ein gewisser Beobachter mitteilte verschiedene Male bemerkt zu haben, dass auf einem bestimmten Weg die Blumen an der teilweise beschatteten Seite nicht von Schmetterlingen aufgesucht wurden, wahrend diese sich dagegen im hellen Sonnenschein an der andern Seite des Weges auf denselben Blumen in grosser Anzahl befanden; und dies wurde nun von ihm, dadoch die Blumen dort durch das helle Licht soviel besser sichtbar seien, als ein Bewcis vonder 1 hatsache aufgefasst dass die Schmetterlinge (zumal Vanessa) beim Aufsuchen der Blumen durch ihre Gesichtsorgane geleitet werden. Jeder abcr der diese Sonnenticre kennt, weiss wohl wie das Sonncnlicht und die Sonnenwarme allein diese Thatsache eben vollkommcn erkliiren, abgesehen noch davon dass hierdurch manche Blumen auch mehr geöffnet werden und vielleicht auch mehr Nektar ausscheiden; dass übrigens diese Schmetterlinge, wenn es nötig ist, wenn zum Beispiel kein Sonnenschein da ist, doch auch wohl die Blumen zu finden wissen. Solche Anschauungen bedeuten abcr nichts im Vergleich zu dem, was rechter darwinistischer Fanatismus hier ausgedacht hat, wodurch sogar manche der vorher schon erwahnten, schwindelnden Betrachtungen über die Tiermimicry, meines Krachtens, noch iibertroffen werden. So eben vermeldete ich schon eine auf einem möglichen — für manch einen gewiss in seinem fortwahrenden Charakter unmöglichen — Irrtum von Insekten basirte Argumentation. Noch ein bischen starker kann man diese Gedanken in einem andern botanischen Werk ausgesprochen finden, wo man liest dass die Samenkörner einer gewissen Pflanze so sehr den Ameisencocons gleichen, dass die Ameiscn, welche diese Pflanze aufsuchen, sich dabei irren und sie wegtragen, dann aber spater, wenn sie ihren Irrtum bemerken, sie fortwerfen, und so für die Verbreitung dieser Samenkörner erforderlich sind. Die Erklarung vvarum die Ameisen nicht gleich zu dieser Einsicht geraten, fehlt hier unglücklicherweise;

Sluiten