Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

zu finden und auf diese Weise sowohl einc grössere Quantitat Nahrung zu sammeln wie auch eine grössere Anzahl Blumen zu bestauben. Denn dass solche beinahe immer mit einem ziemlich guten und nicht selten sogar mit einem sehr starken Geruchsorgan versehenen Insekten, wenn sie sich auch schon in unmittelbarer Nahe des stark riechenden Nektars befinden, den Weg dorthin wohl allein mit dem Geruch bequem mussen finden können, scheint hierbei ganzlich übersehen zu werden. Diese Wegweiser sind offenbar die Vertreter auf botanischem Gebiet von den Warnsignalen der Tiere. Ob sogar an einigen dieser wegweisenden Linien nicht etwas zu sehen ist, das zum Beispiel stark an einen Bienenfühler erinnert, und so die Hand der von den Menschen gebrauchten Wegweiser vertritt, ist noch nicht aufgefunden, aber nicht unwahrscheinlich noch einem spateren scharfsinnigigen Beobachter zur Entdeckung vorbehalten. Sehr bemerkenswert darf weiter auch noch die Erklarung heissen, dass solche Blumen bei der die Bestaubung eben geschehen ist, ihre Farbe verandern, und zwar nicht aus dem einfachen Grund weil, wo die I" unktion erfüllt ist, die daran mitwirkenden oder daran verbundenen Organe, in sofern sie dann weiter unnötig sind, absterben und also auch was die Farbe betrifift welken, sondern damit die Insekten, die solche Blumen aufsuchen, speciell die Biene, gleich wissen könnten, wo sie sein müssen, und also keine Zeit zu verlieren brauchen. Denn Time is tnottey, dass heisst vom Standpunkt der Bienen, Honig; und je mehr Blumen sie aufsuchen können, um so mehr Blumen werden sie auch bestauben, was also ein Vorteil im Interesse der Pflanzenart sein soll, welche davon für ihre Verbreitung abhangig ist. Fürwahr, solchen wunderbaren Entdeckungen gegenüber geziemt es einem Naturforscher mit einfach menschlicher Vernunft nur ein bewunderndes Stillschweigen in Acht zu nehmen, mit dem stillen Seufzer sicher zu altmodisch geworden zu sein um einer solchen, vermutlich ultramodernen, Wissenschaft in ihrem stolzen Lauf folgen zu können.

Und wo ich also zu der Ueberzeugung gelangen muss, dass auch in der Botanik was die darwinistische Anschauungen

21

Sluiten