Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Phaleophynx hypogaea WOODTH. antrifft, und dass dieser Vogel dann einen dem Klappern der Klapperschlange sehr ahnlichen Laut hervorbringen und damit also kleinen gefahrlichen Raubtieren Furcht einzuflössen versuchen würde. Nun habe ich weder diesen Laut noch das Klappern der genannten Schlange je gehort, aber desto besser kenne ich die Stimme einer auf Java sehr gewöhnlichen Eulenart (Strix javanica GML.), und es kommt mir vor dass dieselbe mit dem der Klapper der genannten Schlange, wie ich das beschrieben finde, viel Uebereinstimmung liat. Merkwürdig ist es dann auch dass der malaiische Name dieses Vogels Seirak ofifenbar auf derselben Lautnachahmung beruht, wie das französische Crécelle d. h. Klapper. Wiirde denn dieser Laut der Prairieeule etwa nicht nur ihre natürliche Stimme sein, die zufallig mit dem schnarrenden Gerausch dieser Schlange übereinstimmt ? Wenn Rebhühner plötzlich auttiiegen, machen sie dabei ein Gerausch, das einen Anfanger-Jager gewöhnlich genug iiberrascht, um ihn den Augenblick um den Vögel zu schiessen versaumen zu lassen; in so weit ist dies Gerausch schützender Natur. Aber gegen einen geübten Jager hilft es wieder nicht und so wird es auch wohl sein, was Füchse und andere Raubtiere betrifft, die für diese Vögel zu fürchten sind. Es könnte nun die Frage sein ob dieses Gerausch auch als ein Warnsignal betrachtet werden müsste, um namlich, da die Rebhühner in „Vólkern" leben, ihre Kameraden zu warnen dass Gefahr im Anzuge ist. Aber noch abgesehen davon dass die javanische Turnix pugnax L., die einsam lebt, beim Auffliegen dasselbe Gerausch macht, dürfte es doch wohl sonderbar heissen, dass Vögel, die iibrigens gewohnt sind ihre Erregung durch die verschiedenen Nuancen ihrer Stimme zu aussern, dann auch hierzu nicht von diesem Mittel Gebrauch machen würden. Wenn andere hühnerartige Vögel wie Pfauen und wilde Hiihner (Gallus Bankiva TEMM.) oder auch Fasanen auffliegen, machen sie immer viel Gerausch, was aber ofifenbar nur die Folge ist ihres schweren Baues, da sie dann auch keine eigentliche Flugtiere sind; das gemeinte Gerausch der Rebhühner ist nun ofifenbar eines derselben Art, das aus ihrem zwar nicht so massiven, aber doch noch immer im Verhalt-

Sluiten