Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

ein Verfechter der Mimicry-Theorie ist. So erinn ert er z. B. an die Ubereinstimmung, welche verschiedene Kletteroflanzen Schlingpflanzen und Lianen, wegen ihrer Lebensweise, und v e VVustenpflanzen, wegen ihres Wassermangels aufweisen Ebensowenig ist er ein Freund der Weismannschen Phantasie bezeichnet; er führt an dieser Stelle denn auch die VVorte eines gewissen französischen Schriftstellers an bezuglich des Schutzes gegen die Angrifïfe von Vögeln, welchen die Mimicry der Insekten gewahre: „II ne fant pas croire les oiseaux aussi bctes que semblent ètre certains humains

Die Insekten-Börse.

Eine wirklich anerkennende Betrachtung meiner Arbeit auf diesem Gebiete finde ich eigentlich allein in einer Kritik uber meinen auf S. 49 und 434 meines genannten Werkes schon im voraus erwahnten, seitdem im Jahrgang 1903 der „Dattschen hntowologischen Zeitschrift Iris eröfïfentlichten Artikel: Ueber die sogenannten „SchLnze" der Von diesem Aufsatz darf ich ohne Überhebung wohl behaupten — welch böotisches Geschrei Herr Röber dagegen auch, wie wir spater sehen werden, erheben möge — dass er etwas mehr auf diesem Gebiete bedeutet als die blosse darwinistische Phantasie, dass diese „Schwanze" nur dazu dienten urn die Vogel zu reizen in dieselben zu pieken und so den Korper des Schmetterlings gegen Schadigung zu schützen. Dagegen beweist meine Schrift sehr wohl, dass es möglich ist sich etwas eingehender mit dieser Frage zu beschaftigen. Und diese einzige Anerkennung fand ich noch ausschliesslich bei der Redaktion der Insekten-Börse in n°. 18 Jahrg. 1004 dieser Zeitschrift, die sich unter ihrem bescheidenen Titel so gunstig von vielen andern abhebt, in denen nur nur zu oft eine falsche Gelehrtheit an Stelle gesunden Verstands und ernster selbstandiger Untersuchung die Hauptrolle spielt. In ihr dahingegen findet man im besten Sinne des Wortes das, was die Redaktion an dem Werke eines gewissen Naturforschers lobt, „dass durch alles ein moderner Hauch weht". Los von aller eingebildeten Schulweisheit, erfasst sie sehr

Sluiten